Musicalszene - das Webportal für Musicalfans


Warning: fopen(): Filename cannot be empty in /homepages/43/d17574142/htdocs/musicalszene-de/track/includes/counter.php on line 29

Warning: fwrite() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/43/d17574142/htdocs/musicalszene-de/track/includes/counter.php on line 42

Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/43/d17574142/htdocs/musicalszene-de/track/includes/counter.php on line 43

Zwanzig Jahre Musical Tanz der Vampire

2017 feiert das Musical „Tanz der Vampire“ zwanzigjähriges Jubiläum. Nach Berlin, München, Stuttgart wird es im September 2017 nochmals nach Hamburg zurückkehren. Danach ist es von Februar bis Juni 2018 im Musical Dome Köln zu sehen. Und auch die Vereinigten Bühnen Wien haben die Rückkehr des Kultmusicals für den 30. September d.J. angekündigt.

Tickets für Tanz der Vampire in Hamburg
Termine und Tickets für Tanz der Vampire Köln

Artikel lesen »

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Ghost – Das Musical ab 7. Dezember 2017 in Berlin

10. September 2017

Willemijn Verkaik und Alexander Klaws in den Hauptrollen

Soeben wurden in Berlin die Hauptdarsteller des Musicals „Ghost“ vorgestellt, das am 7. Dezember 2017 Premiere im Theater des Westens feiert.

Mit Willemijn Verkaik als „Molly Jensen“ und Alexander Klaws als „Sam Wheat“, zwei Publikumslieblingen, hat Stage Entertainment einen wahren Glücksgriff getan – treten sie doch in die Fußstapfen von Anaïs Lueken und Riccardo Greco, die diese Rollen gemeinsam mit Gernot Romic als U-Bahn-Geist und später ebenfalls als „Sam“, in der deutschsprachigen Fassung am Landestheater Linz im Frühjahr dieses Jahres geprägt haben.

Mit dem Landestheater Linz arbeitet Stage Entertainment bei der Umsetzung des Musicals in Berlin zusammen, so werden beispielsweise in Berlin das Bühnenbild und die Kostüme aus Linz übernommen.

Temine und Tickets für das Musical Ghost in Berlin

Ghost Das Musical
Willemijn Verkaik und Alexander Klaws werden als „Molly Jensen“ und „Sam Wheat“ im Musical „Ghost“ Berlin 2017/2018 auf der Bühne stehen. ©Stage Entertainment

Die bewegende Story, durch die sich die berühmte „Unchained Melody“ zieht, ist durch den gleichnamigen Kinohit aus den neunziger Jahren bekannt: Sam und Molly sind ein glückliches, junges Paar und gerade zusammengezogen. Sams Arbeitskollege und vermeintlicher Freund Carl (Andreas Bongard übernimmt diese Rolle in Berlin) stellt sich als alles andere als ein Freund heraus. Dies erkennt Sam aber erst, als er nach seinem gewaltsamen Tod in einer Zwischenwelt gefangen ist und verzweifelt versucht, Molly vor Carl zu warnen. Mit Hilfe des Mediums Oda Mae Brown versucht er alles, um Molly von der Wahrheit zu überzeugen und sich an Carl zu rächen.

Was so romantisch klingt, ist auf der Bühne alles andere als gemütlich und stellt die Darsteller vor einige Herausforderungen. Vom Töpfern abgesehen, muss Willemijn Verkaik als „Molly“ umswitchen und mit dem zunächst lebendigen, dann aber unsichtbaren „Sam“ auf der Bühne agieren, aber dabei so tun, als sähe sie ihn nicht. Das gilt natürlich auch für einige andere Darstellerinnen und Darsteller. Auf Alexander Klaws warten neben dem Gitarrenspiel und den Verwandlungen zum Geist einige Szenen, die ihm körperliche Höchstleistungen abverlangen – unter anderem im knallharten, ausgiebig langem Kampf mit dem U-Bahn-Geist. Das Stück hält in einigen Szenen viele Herausforderungen für die Darsteller bereit – und natürlich so manche Überraschung wie geniale Effekte für die staunenden Zuschauer.

„Ghost – Das Musical“ wurde 2014/2015 am English Theatre Frankfurt, in englischer Sprache, erstmals in Deutschland aufgeführt. Ab März 2017 war es am Musiktheater Landestheater Linz in deutscher Sprache zu erleben. Das Theater des Westens Berlin ist ab Dezember nun die neue Spielstätte für das romantische wie dramatische Musical.

Ghost – Das Musical

Die Besetzung:

Sam Wheat: Alexander Klaws
Molly Jensen: Willemijn Verkaik
Carl Bruner: Andreas Bongard
Oda Mae Brown: Marion Campbell, Amber Schoop
Clara: Chasity Elaine Crisp (und Cover Oda Mae Brown)
Louise: Denise Lucia Aquino (und Cover Oda Mae Brown)
Krankenhausgeist: Klaus Seiffert

Marcella Adema, René Becker, Bianca Benjamin, Alan Byland, Nicolas Christahl, Rachel Colley, Kristel Constant (Swing, Clara, Louise), David Eisinger, Melanie Gebhard (Cover Molly), Rhys George, Nikolas Heiber, Emma Hunter, Lars Kemter, Mischa Kiek, Shane Landers, Annakathrin Naderer, André Naujoks, Kevin Perry, Vicky Riddoch, Lanie Sumalinog

Walk-in-Cover Carl Bruner und Sam Wheat: Mathias Edenborn

Buch, Gesangstexte und Drehbuchvorlage: Bruce Joel Rubin
Musik und Gesangstexte: Dave Stewart, Glen Ballard
Deutsche Übersetzung Dialoge: Ruth Deny
Deutsche Übersetzung Gesangstexte: Roman Hinze

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Musical Grease 2017/2018 wieder auf Tournee

9. September 2017

Am 3. Oktober 2017 beginnt im Mehr! Theater Hamburg wieder eine neue Tournee des Kultmusicals „Grease“, die durch zahlreiche Städte Deutschlands und Österreichs führt und Ende Mai 2017 im Admiralspalast Berlin endet.

In den letzten Wochen liefen die Proben für den neuen Cast in Duisburg, in wenigen Tagen dann in Bremen, bevor auf der Bühne des Mehr! Theaters die Kulisse der Rydell High School die neuen Darsteller erwartet.

Termine und Tickets für die Grease-Tournee

Grease
Proben zur Tournee „Grease“ 2017/2018. Alexander Jahnke (Mitte) mit Ensemble und Regisseur Christian Stadlhofer. ©Capitol Theater Düsseldorf

Mit Alexander Jahnke als „Danny Zuko“ und Veronika Riedl als „Sandy“ stehen bei der diesjährigen Tournee zwei Musical-Debütanten in den Hauptrollen auf der Bühne.

Veronika Riedl hat erst vor einigen Monaten ihr Musical-Studium am Wiener Konservatorium abgeschlossen. Ihr Bühnenpartner Alexander Jahnke war Zweitplatzierter der diesjährigen Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“.

Grease
Proben zur Tournee „Grease“ 2017/2018. Veronika Riedl übernimmt mit „Sandy“ ihre erste Musical-Hauptrolle. ©Capitol Theater Düsseldorf

Der Musicaldarsteller und Schauspieler Christian Stadlhofer hat sich in den letzten Jahren auch als Regisseur sowohl im Musical- als auch im Opernfach einen Namen gemacht und zeichnet für die Inszenierung der diesjährigen Tourproduktion verantwortlich: „Die Herausforderung für mich besteht darin, das Stück wirklich mit Charme zu erzählen und diese Figuren leben zu lassen.“ Grease is still the word.

Die Tournee-Termine:
(Stand: 9. September 2017)

Hamburg, Mehr! Theater: 3. bis 15. Oktober 2017
Mannheim, Rosengarten: 20. Oktober 2017
Neu-Ulm, Ratiopharm-Arena: 21. Oktober 2017
Heilbronn, Festhalle Harmonie: 22. Oktober 2017
München, Deutsches Theater: 24. Oktober bis 5. November 2017
Frankfurt a.M., Jahrhunderthalle: 25. bis 30. Dezember 2017
Duisburg, Theater am Marientor: 3. bis 14. Januar 2018
Bregenz, Festspielhaus: 11. bis 14. Februar 2018
Innsbruck, Olympiahalle: 15. Februar 2018
Salzburg, Salzburgarena: 16. Februar 2018
Wien, Museumsquartier Halle E: 22. Februar bis 4. März 2018
Linz, TipsArena: 6. und 7. März 2018
Düsseldorf, Capitol-Theater: 20. März bis 1. April 2018
Nürnberg, Meistersingerhalle: 4. April 2018
Stuttgart, Porsche-Arena: 5. und 6. April 2018
Fulda, Esperantohalle: 7. April 2018
Bamberg, brose Arena: 10. April 2018
Leipzig, Arena: 11. April 2018
Cottbus, Stadthalle: 12. April 2018
Kiel, Sparkassen-Arena: 14. April 2018
Freiburg, Konzerthaus: 18. April 2018
Kempten, bixBox: 20. April 2018
Würzburg, S. Oliver Arena: 21. April 2018
Rastatt, BadnerHalle: 22. April 2018
Aachen, Eurogress: 26. April 2018
Zwickau, Stadthale: 28. April 2018
Chemnitz, Stadthalle: 29. April 2018
Regensburg, Donau-Arena: 9. bis 13. Mai 2018
Hannover, Theater am Aegi: 15. bis 19. April 2018
Berlin, Admiralspalast: 22. bis 27. Mai 2018

Verwandte Artikel:

Alle Artikel zu Grease

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Musical-Show Boybands Forever 2017/2018 auf Tournee

9. September 2017

(aktualisiert: 9. September 2017)

3. August 2017

Am 4. Oktober 2017 feiert die neue Musical-Show “Boybands Forever“ Weltpremiere im Deutschen Theater München und tourt bis zum 10. März 2018 durch 29 deutsche Städte.

Die zweistündige Show mit über vierzig Hits der größten Boygroups aller Zeiten – von „New Kids on the Block“ über „Take That“, die „Backstreet Boys“, „East 17“, „Caught in the Act“, „Boyzone“, „N’Sync“ bis zu „One Direction“ und „The Wanted“ will sie die besten Songs in einer Liveshow vereinen, so das Boyband-Fever vergangener Zeiten neu aufleben lassen und an Riesenerfolge, Massenhysterien und unsterbliche Popsongs erinnern.

Boybands Forever
©Kai Heimberg/Semmel Concerts

Thomas Hermanns schrieb das Buch und übernimmt die Regie. Für die Choreographien konnte Marvin A. Smith gewonnen werden. Als musikalischer Leiter zeichnet der Produzent, Songwriter und Livemusiker Christoph Papendieck verantwortlich.

Für den roten Faden durch die Show werden alternierend Ole Lehmann und Dittmar Bachmann führen, und die fünf Performer verkörpern die typischen Charaktere der Boyband-Mitglieder: den Schwiegersohn-Typen John, den süßen Sascha, den sportlichen Rik, den dramatischen Lucien und den namenlosen Fünften.

Die Besetzung:

Sunshine John: Josh Randell
Fitboy Rik: Christopher Haul
Sweetheart Sascha: Robbie Culley
Bad Boy Lucien: David Lei Brandt
Der Fünfte: Hector Mitchell-Turner

Tourtermine:
(Stand: 9. September 2017)

Duisburg, Theater am Marientor: 28. und 30. September 2017 Öffentliche Generalprobe
München, Deutsches Theater: 3. bis 15. Oktober 2017 (Weltpremiere: 4. Oktober 2017)
Berlin, Theater am Potsdamer Platz: 30. Januar bis 4. Februar 2018
Lübeck, Musik- und Kongresshalle: 6. Februar 2018
Rostock, Stadthalle: 7. Februar 2018
Kiel, Sparkassen-Arena: 8. Februar 2018
Hannover, Theater am Aegi: 9. Februar 2018
Frankfurt am Main, Jahrhunderthalle: 10. Februar 2018
Kassel, Kongress Palais Stadthalle: 11. Februar 2018
Magdeburg, Stadthalle: 13. Februar 2018
Erfurt, Messe: 14. Februar 2018
Nürnberg, Meistersingerhalle: 15. Februar 2018
Dresden, Kulturpalast: 16. Februar 2018
Chemnitz, Stadthalle: 17. Februar 2018
Bamberg, brose Arena: 18. Februar 2018
Braunschweig, Stadthalle: 20. Februar 2018
Bremen, Die Glocke: 21. Februar 2018
Aachen, Eurogress: 22. Februar 2018
Münster, Messe und Congress Centrum: 23. Februar 2018
Hamburg, Mehr! Theater am Großmarkt: 24. Februar 2018
Mannheim, Rosengarten: 26. Februar 2018
Stuttgart, Porsche Arena: 27. Februar 2018
Freiburg, Konzerthaus: 28. Februar 2018
Karlsruhe, Schwarzwaldhalle: 1. März 2018
Kempten, bigBOX: 2. März 2018
Heilbronn, Konzert- u. Kongresszentrum: 3. März 2018
Dortmund, Konzerthaus: 6. März 2018
Bielefeld, Stadthalle: 7. März 2018
Oberhausen, König-Pilsener-Arena: 8. März 2018
Düsseldorf, Tonhalle: 9. März 2018
Köln, Lanxess arena: 10. März 2018

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Wahnsinn! – Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry 2018 in Duisburg, Berlin und München

9. September 2017

(aktualisiert: 9. September 2017)

1. August 2017

Vom 21. Februar bis 29. April 2018 wird das Theater am Marientor in Duisburg Spielstätte für die Weltpremiere des neuen Musicals „Wahnsinn!“. Danach wird es vom 2. bis 13. Mai 2018 im Theater am Potsdamer Platz in Berlin und vom 16. bis 27. Mai am Deutschen Theater München zu sehen sein.

Über dreißig große Hits von Wolfgang Petry wurden von Musical Supervisor Sebastian de Domenico für die Musicalbühne adaptiert und neu arrangiert, und die Autoren Heiko Wohlgemuth und Martin Lingnau haben sie in einer Geschichte um Leben und Liebe, menschliche Ziele und Irrwege, Trennung und Zueinanderfinden verarbeitet – humorvoll, mit viel Witz und auch berührend. Die Regie hat Gil Mehmert übernommen.

Termine und Tickets für das Musical Wahnsinn – Exklusiver VVK ab 11. September 2017 für Duisburg, Berlin und München

Wahnsinn Musical
Vom 21. Februar bis 29. April 2018 als Weltpremiere im Theater am Marientor Duisburg, anschließend in Berlin und München: „Wahnsinn!“ – Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry. ©Semmel Concerts

Ein erster Reading Workshop hat bereits in Duisburg stattgefunden – ohne Kostüme und Bühnenbild, aber mit Live-Band, viel Stimmung und rockiger Musik. „Ich wusste ja nicht, was mich erwartet“, sagte Wolfgang Petry im Anschluss sichtlich berührt, „aber ich fand es großartig. Ich habe gelacht, sogar geweint und bin begeistert, was Ihr aus meiner Musik gemacht habt.“

Wahnsinn Musical
v.l.: Dieter Semmelmann, Geschäftsführer Semmel Concerts, mit Wolfgang Petry, Autor Martin Lingnau, Regisseur Gil Mehmert und Autor Heiko Wohlgemuth. ©Thomas Reimer

Das finale Ensemble wird insgesamt acht Hauptrollen und eine Cast aus zehn bis zwölf Mitgliedern sowie eine siebenköpfige Band umfassen. Sie sollen den Zuschauern die Charaktere des Stücks nahebringen: den frisch verliebten Möchtegern-Musiker Tobi und seine Angebetete Gianna; seinen Vater Karsten, der wahnsinnig unter Höhenangst leidet und seine entschlossene Mutter Gabi mit herrlichem Ruhrpott-Akzent; den Speditions-Kaufmann und Fernfahrer Peter, dem ein dänischer Engel einen Strafzettel verpasst und dessen Ehefrau Sabine mit Sehnsucht nach mehr Romantik in ihrer Ehe und den einsamen Kneipier Wolf samt seiner Jugendliebe Jessica, die ein äußerst gut besuchtes Hotel mit einem interessanten, musikalischen Programm betreibt.

Der Ticketvorverkauf startet am Montag, 11. September 2017, exklusiv auf Eventim, ab 14. September 2017 sind Tickets auch an allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Neue Tournee von Richard O’Briens Rocky Horror Show 2017/2018

8. September 2017

aktualisiert: 8. September 2017

1. September 2017

Von den Fans sehnlichst erwartet, wird im Oktober 2017 eine neue Tournee von Richard O’Briens „Rocky Horror Show“ starten. Premiere ist am 4. Oktober im Musical Dome Köln. Auf dem Tourplan stehen insgesamt 19 Städte in Deutschland, Italien, Österreich und der Schweiz.

Heute wurde die komplette Besetzung bekannt gegeben, die aus über 600 Bewerbern gecastet wurde. Für Gary Tushaw, der in die haushohen Heels von Rob Fowler tritt, wird es eine besondere Herausforderung, die über Jahre geprägte Rolle von Frank’n’Furter nun zu seiner eigenen zu machen.

Termine und Tickets für „The Rocky Horror Show“ Tournee 2017/18

The Rocky Horror Show 2017
Wird auch 2017/2018 wieder als „Riff Raff“ begeistern: Stuart Matthew Price. ©Jens Hauer/BB Promotion

Stuart Matthew Price als „Riff Raff“ braucht keine Vorschusslorbeeren, er hat diese Rolle über Jahre geprägt und ist eine sichere Bank. Allerdings wird es spannend werden und hoffentlich auch vielen vergönnt sein, ihn als „Frank“ zu sehen, für den er Cover ist.

Als Erzähler muss sich zu den meisten Terminen auch diesmal wieder Sky du Mont den Zwischenrufen der vorgeblich gelangweilten Zuschauer stellen – er hat es so gewollt. Mit von der Partie sind auch Martin Semmelrogge, der seit 2008 bei jeder Tour auf der Bühne stand, sowie erstmals Annette Frier, die ihr Narrator-Debüt vom 10. bis 15. Oktober 2017 im Musical Dome gibt. Für einige Termine in Wien (10. – 16. Dezember) wurde Herbert Steinböck verpflichtet.

The Rocky Horror Show 2017
Sky du Mont übernimmt auch in der neuen Tour zu den meisten Terminen die Rolle des Erzählers. ©Jens Hauer/BB Promotion

Richard O’Briens Rocky Horror Show 2017/2017
Die Besetzung:

Frank’n’Furter: Gary Tushaw
Janet: Sophie Isaacs
Brad: Felix Mosse (Cover Riff Raff)
Riff Raff: Stuart Matthew Price (Cover Frank’n’Furter)
Magenta: Anna Lidman
Columbia: Holly Atterton
Rocky: Ryan Goscincki
Eddie/Dr. Scott: Daniel Fletcher
Erzähler: Sky du Mont, Martin Semmelrogge, Annette Frier, Herbert Steinböck (Wien)

Phantoms:
Katie Monks (Cover Magenta, Janet, Columbia)
Jenny Perry (Cover Janet, Magenta, Columbia)
Jamie Jukes (Cover Brad, Rocky, Frank’n’Furter)
Christopher Parkinson (Cover Eddie/Dr. Scott, Brad, Riff Raff)

Swings:
Sarah Wilkie (Dance Captain, Cover Columbia, Janet)
Aaron Kavanagh (Cover Eddie/Dr. Scott, Riff Raff, Rocky)

Die Tournee-Termine:
Stand: 8.9.2017, Angaben ohne Gewähr

Köln, Musical Dome: 3. bis 21. Oktober 2017, Premiere: 4.10. (du Mont 4. – 8.10., 17. – 21.10., Frier: 10. – 15.10.)
Mailand, Teatro degli Arcimboldi: 24. Oktober – 5. November 2017
Florenz, Nelson Mandela Forum: 7. – 11. November 2017
Bremen, Musical Theater: 14. – 19. November 2017 (alle Termine Sky du Mont)
Hamburg, Mehr! Theater am Großmarkt: 21. – 26.11.2017 (du Mont: 21. – 25.11., Semmelrogge: 26.11.)
Wien, Museumsquartier Halle E: 29. November – 16. Dezember 2017 (du Mont: 29.11. – 3.12., Steinböck: 10. – 16.12.)
Essen, Colosseum Theater: 19. – 27. Dezember 2017 (Termine Sky du Mont: 19. – 27.12.)
Mannheim, Rosengarten: 29. – 31. Dezember 2017 (alle Termine Sky du Mont)
Dortmund, Konzerthaus: 3. – 10. Januar 2018 (du Mont: 3. – 7.1., Semmelrogge: 8. – 10.1.)
Bielefeld, Stadthalle: 16. und 17. Januar 2018 (beide Termine Sky du Mont)
Oberhausen, Theater in der KöPi Arena: 19. – 21. Januar 2018 (alle Termine mit Sky du Mont)
Berlin, Admiralspalast: 23. Januar – 10. Februar 2018 (du Mont: 23. – 28.1., Semmelrogge: 6. – 10.2.)
Stuttgart, Liederhalle: 13. – 18. Februar 2018 (alle Termine Martin Semmelrogge)
München, Deutsches Theater: 20. Februar – 18. März 2018 (Termine Sky du Mont: 20. – 4.3.)
Frankfurt, Alte Oper: 27. März – 1. April 2018 (alle Termine Sky du Mont)
Hannover, Swiss Life Hall: 6. – 8. April 2018 (alle Termine Sky du Mont)
Zürich, Theater 11: 10. – 15. April 2018
Basel, Musical Theater: 17. – 22. April 2018
Düsseldorf, Capitol Theater: 24. April – 6. Mai 2018 (alle Termine Sky du Mont)

Verwandte Artikel:

Alle Artikel zur „Rocky Horror Show“

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Probenstart für Musical Tanz der Vampire Wien 2017/2018

6. September 2017

Schon Ende dieses Monats, am 30. September, feiert das Musical „Tanz der Vampire“ in der Wiener Fassung seine Premiere der Spielzeit 2017/2018 im Ronacher.

Tanz der Vampire
Hauptdarsteller „Tanz der Vampire“ Wien 2017/2018, ©VBW/Herwig Prammer

Derzeit wird für das beliebte Kultmusical, das in diesem Jahr zwanzigjähriges Jubiläum feiert, intensiv geprobt.

Tanz der Vampire
“Graf von Krolock“ Drew Sarich und „Sarah“ Diana Schnierer, ©VBW/Herwig Prammer

Drew Sarich wird von der Premiere bis Mitte November als „Graf von Krolock“ zu sehen sein, es folgen dann Mark Seibert bis zum Jahresende und Thomas Borchert ab Januar 2018. Ihm zur Seite stehen Diana Schnierer als „Sarah“, die wiederum von „Alfred“ Raphael Groß angehimmelt wird. Dessen Aufmerksamkeit wird allerdings von Sebastian Brandmeir als „Professor Abronsius“ beansprucht, und außerdem hat er sich des Grafensohns „Herbert“ zu erwehren, in dessen Rolle Charles Kreische schlüpft.

Tanz der Vampire
“Alfred“ Raphael Groß mit „Sarah“ Diana Schnierer und „einem wirklich schönen Schwamm“, ©VBW/Herwig Prammer

Tanz der Vampire
“Alfred“ Raphael Groß und “Professor Abronsius“ Sebastian Brandmeir, ©VBW/Herwig Prammer

Im Dorf befehligen die Wirtsleute Nicolas Tenerani als „Chagal“ und Dawn Bullock als „Rebecca“ ihre „Magda“ Marle Martens. Wenn der Graf von Krolock dort nicht gerade persönlich auftaucht, schickt er seinen Gehilfen „Koukol“ Florian Resetarits.

Tanz der Vampire
Ensemble „Tanz der Vampire“ Wien 2017 – “Ewigkeit“, ©VBW/Herwig Prammer

Die Besetzung, drei von den zahlreichen Fans erklärte Lieblings-„Grafen“ und die ersten Fotoeindrücke von den Proben machen die Wartezeit bis zur Premiere noch spannender.

Tanz der Vampire
“Einladung zum Ball“ – Drew Sarich und Diana Schnierer, ©VBW/Herwig Prammer

Verwandte Artikel:

Besetzung für Musical “Tanz der Vampire” Wien 2017/2018 bekannt gegeben

Alle Artikel zu „Tanz der Vampire“

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Fulminante Dernière des Musicals Bodyguard in Köln

2. September 2017

Mit einer bewegenden, umjubelten Vorstellung, einer applaudierend tanzenden Woge von Zuschauern und vor Rührung und Glück weinenden Darstellern auf der Bühne endete „Bodyguard – Das Musical“ am Sonntag, 27. August 2017 nach knapp zwei Jahren im Kölner Musical Dome.

Die gesamte Show über herrschte eine einzigartige Stimmung im ganzen Saal und auf der Bühne, die sich gegenseitig befeuerte, steigerte und zu einem wohl so nie mehr wiederholbaren, unvergesslichen Glanzpunkt wurde.

Bodyguard Das Musical
Schlussapplaus der letzten Vorstellung „Bodyguard“ am 27. August 2017 in Köln. v.l.: Jadran Malkovich, Tertia Botha, Patricia Meeden und Jürgen Fischer. ©A. Ueberschaer

Patricia Meeden und Tertia Botha, ohnehin schon begnadete und in ihren Rollen über die letzten zwei Jahre umjubelte Sängerinnen, legten – was fast nicht möglich schien – noch einmal eine fette Schippe drauf, so dass das Publikum ein ums andere Mal nicht mehr anders konnte als seine Begeisterung mitten in den Songs mit Szenenapplaus und Bravo-Rufen auf die Bühne zu schicken. Ob Solo oder ganz besonders im Duett, beiden Sängerinnen konnte man nur atemlos und mit Gänsehaut-Schauern zuhören.

Bodyguard Das Musical
Schlussapplaus der letzten Vorstellung „Bodyguard“ am 27. August 2017 in Köln. v.l.: Jadran Malkovich, Tertia Botha, Patricia Meeden, Jürgen Fischer, Gabriel de Freitas Rolfs. ©A. Ueberschaer

Jürgen Fischer als Frank Farmer war an diesem Abend einfach nur DER Bodyguard – ganz sicher hat im Saal überhaupt niemand mehr eine Sekunde an Kevin Costner gedacht. Und Carsten Lepper als „Rachels“ PR-Berater agierte mit seinem Smartphone, ständig gestikulierend hin- und herlaufend, dermaßen überzeugend, dass man meinte, er hätte jahrzehntelang in Marketing- und PR-Abteilungen recherchiert.

Das gesamte Bodyguard-Ensemble gab in seiner letzten Vorstellung noch einmal alles, und man merkte den Darstellern sowohl eine unbändige Spielfreude als auch den Abschiedsschmerz an, je weiter die Show fortschritt. Das übertrug sich auch ins Publikum, das seinerseits mit seinen Möglichkeiten die Begeisterung, aber auch Zuwendung direkt aus dem Herzen auf die Bühne schickte.

Bodyguard Das Musical
Schlussapplaus der letzten Vorstellung „Bodyguard“ am 27. August 2017 in Köln. ©A. Ueberschaer

So erntete Jürgen Fischer für seinen Auftritt in der Karaoke-Bar, in der er „I will always love you“ ganz besonders laut und inbrünstig schief performte, mehrfach Szenenapplaus. „Der Song macht mich seit zwei Jahren fertig“, hauchte Patricia Meeden ihm vor dem Auftritt zu, und flüsterte „ja, goodbye…“ an der richtigen Stelle in seinen Text. Das begeisterte Publikum schrie nach einer Zugabe, und Jürgen Fischer erfüllte diesen Wunsch tatsächlich.

Nicht nur dafür liebten ihn die Zuschauer an diesem Abend, sondern auch für den großartigen Gag zu Beginn des zweiten Aktes, als aus seinen Armen in Rachels Bett zunächst nur zwei knallrote Spitzen ragten, die sich dann als Kuschelkissen in Form des Kölner Doms entpuppten.

Das laute Gelächter im Saal erklärte sich dann auch Patricia Meeden, als sie „All the Man I need“ singend zum Bett kam, den Dom erblickte und zärtlich daran herumzupfte, während sie mit aller Professionalität ihre Stimme unter Kontrolle hielt. Zur Krönung wanderten auch noch ihre Blicke zwischen dem Bodyguard und dem Kölner Dom hin und her, so als könne sie sich nicht entscheiden, welchen der beiden sie denn nun will. „Du glaubst nicht, wer hier liegt“, teilte sie dann noch bedeutungsschwanger Tertia Botha mit, die als „Nicki“ von Franks Anblick in Rachels Bett ja enttäuscht sein und sich deshalb ein Kichern verbeißen musste.

Bodyguard Das Musical
Schlussapplaus der letzten Vorstellung „Bodyguard“ am 27. August 2017 in Köln. Jadran Malkovich (wird in Stuttgart die neue Erstbesetzung „Frank Farmer“) und die sichtlich gerührte „Rachel“ Patricia Meeden. ©A. Ueberschaer

„Irgendwer verlässt immer irgendwen.“ Und so musste an diesem Abend auch ein umjubelter, vom Publikum geliebter Cast am Ende die Bühne verlassen, jedoch nicht ohne noch einmal mit Knicklichtern, Standing Ovations, lautstarkem Beifall und tanzenden Zuschauerreihen gefeiert zu werden. Alle Darsteller, die acht „Fletcher“-Kinderdarsteller, die Band und alle Mitarbeiter, die an der Show beteiligt waren, wurden auf die Bühne geholt und nahmen den Applaus und den Dank ihres Kölner Publikums entgegen.

Artikel weiterlesen »

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Kinky Boots Das Musical ab Dezember 2017 in Hamburg

19. August 2017

Das mehrfach preisgekrönte Broadway-Musical „Kinky Boots“ feiert am 3. Dezember 2017 seine Deutschland-Premiere im Operettenhaus Hamburg.

In den Hauptrollen werden Gino Emnes als schrille Drag-Queen Lola und Dominik Hees als Schuhfabrik-Erbe Charlie Price zu sehen sein. Auch über viele weitere beliebte Darstellerinnen und Darsteller im Ensemble werden sich Musicalfans ganz sicher freuen: Dabei sind unter anderem Frank Logemann, Linda Konrad, Kaatje Dierks und Jana Stelley, um nur einige zu nennen.

Termine und tickets für das Musical Kinky Boots in Hamburg

Kinky Boots Das Musical
Die Hauptdarsteller von „Kinky Boots“ Hamburg: Gino Emnes (Lola) und Dominik Hees (Charlie Price). ©Stage Entertainment/Morris Mac Matzen

Cyndi Lauper schrieb die Musik zu „Kinky Boots“: „Das Publikum kann sich auf ein hinreißendes Musical freuen. In einem unserer Songs heißt es ‚Just be who you wanna be‘. Ich finde, das ist das perfekte Motto für einen tollen Abend auf der Reeperbahn. ‚Kinky Boots‘ und Hamburg – das passt einfach zusammen“, so die Pop-Ikone zur bevorstehenden Deutschland-Premiere. Das Buch stammt von Schauspiellegende und Tony-Award-Gewinner Harvey Fierstein. Für die Choreographie zeichnet Jerry Mitchell verantwortlich, der hierfür ebenfalls einen Tony Award gewann. Auch die Regie liegt in seinen Händen.

Doch auch Musical kann mit einem Preisregen nur so aufwarten: Unter anderem sechs Tonys und drei Laurence Olivier Awards gab es für das Musical nach einer wahren Geschichte. Charlie Price, der die Schuhfabrik seines Vaters in der englischen Provinz erbt, braucht ziemlich schnell eine rettende Idee für das marode Unternehmen. Seine Zufallsbekanntschaft mit der Drag-Queen Lola zeigt ihm einen Weg auf: schrille, modische und zugleich stabile Schuhe und Stiefel für Drag-Queens könnten die Zukunft sein.

„Kinky Boots“ läuft seit März 2013 am Broadway und seit August 2015 am Londoner West End, außerdem in Korea, Toronto, Japan und Australien. Nun folgt es ab Dezember 2017 auf „Hinterm Horizont“, für das Ende Oktober der Vorhang im Operettenhaus folgt.

Kinky Boots Das Musical
©Stage Entertainment

Besetzung:

Lola: Gino Emnes
Charlie Price: Dominik Hees
Don: Benjamin Ebeling
Lauren: Jeannine Michele Wacker
Marge: Fleur Alders (und Cover Trish)
Harry: Marlon Wehmeier (und Cover Charlie Price)
in weiteren Rollen:

Franziska Schuster, Tilman Madaus, Frank Logemann, Luther Raphael Simon, Steffi Irmen, Kaatje Dierks, Denise Jastraunig (Ensemble u. Cover Nicola), Jana Stelley, Paolo Avanzini, Pedro Antonio Batista Gonzalez, Antonio Calanna, Marco Heinrich, Dorival Junco, Linda Konrad, Raúl Martin Rodriguez, Benet Monteiro, Taddeo Pellegrini, Laura Pfister, Alex Snova, Ronnie Veró Wagner, Stephan Zenker, Boris Böhringer, Tayler Davis, Robert Knorr, Sebastian Krolik, Clayton Sia, Merel Zeeman

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Erste Hauptdarsteller für Musical Bodyguard Stuttgart bekannt gegeben

10. August 2017

Aisata Blackman und Jadran Malkovich werden als „Rachel Marron“ und „Frank Farmer“ ab 28. September 2017 (Previews ab 26. September) im Palladium Theater Stuttgart auf der Bühne stehen, wenn sich zum ersten Mal der Vorhang für „Bodyguard – Das Musical“ hebt.

Für die Rolle von „Rachels“ Schwester „Nicki Marron“ wurde Zodwa Selele verpflichtet.

Termine und Tickets für das Musical „Bodyguard“

Bodyguard Das Musical
Aisata Blackman und Jadran Malkovich spielen die Hauptrollen in „Bodyguard – Das Musical“ Stuttgart 2017/2018. ©Stage Entertainment/Jan Potente

Noch genießt Köln bis zum 27. August dieses fantastische Musical im Musical Dome, das von Glanz und Glamour, aber natürlich vor allem von den beeindruckenden Stimmen u.a. von Patricia Meeden, Nyassa Alberta und Tertia Botha lebt.

Die 37jährige Aisata Blackman stand bereits als „Deloris van Cartier“ in „Sister Act“ auf der Musicalbühne. Ihr „Bodyguard“ Jadran Malkovich kennt seine Rolle bereits, er spielte „Frank Farmer“ alternierend in Köln.

Die Proben beginnen Ende August.

Verwandte Artikel:

Genuß für die Sinne: Das Musical „Bodyguard“ in Köln

Alle Artikel zum Musical „Bodyguard“

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Musical Hairspray 2018 auf Tournee

30. Juli 2017

Der Broadway-Musicalerfolg „Hairspray“ geht 2018 in einer deutschsprachigen Inszenierung auf Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die 24 Darsteller, eine Bigband und das Kreativteam sorgen wieder für Witz, Tempo, quietschbunte Farben, abenteuerliche Frisuren und Tonnen von Haarspray,

Die Neuinszenierung in deutscher Sprache beginnt ihre Tour am 1. Februar 2018 in Graz, führt unter anderem über Wien, Stuttgart, Zürich, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, Berlin und München, bevor sie 5. Mai 2018 in Basel endet.

Termine und Tickets für Hairspray

Hairspray

In den Hauptrollen spielen unter anderem Uwe Kröger (alternativ Andrea Matthias Pagani) „Edna Turnblad“, Isabel Varell „Velma von Tussle“, Beatrice Reece „Tracy Turnblad“, Krisha Dalke „Link Larkin“ und Devi-Ananda Dahm „Penny Pingleton“.

Das Musical gewann Acht Tony Awards und 23 weitere internationale Top-Auszeichnungen. Millionen begeisterte Zuschauer weltweit haben schon mit der übergewichtigen Heldin Tracy mitgefiebert, ob sie ihren Traum vom TV-Star verwirklichen kann. In Deutschland war das Musical in 2009/2010 in Köln sowie 2012 in Tecklenburg, im Deutschen Theater München und im Zeltpalast Merzig erfolgreich.

Die Besetzung:

Edna Turnblad: Uwe Kröger
Edna Turnblad Alternate: Andrea Matthias Pagani
Velma von Tussle: Isabel Varell
Tracy Turnblad: Beatrice Reece
Wilbur Turnblad: Claudius Freyer
Link Larkin: Krisha Dalke
Penny Pingleton: Devi-Ananda Dahm
Corny Collins: Janko Danailow
Amber von Tussle: Maja Sikora
Motormouth Maybelle: tba
Seaweed J. Stubbs: Riccardo Haerri
Little Inez/Dynamite Girl: tba
Mr. Spitzer/Mr. Pinky/Direktor: Frank Brunet
Prudy Pingleton u.a.: Angela Hunkeler

Weiteres Ensemble:

Mickey Junior Ayer, Nigel Watson (Dance Captain), Thomas Zigon

Kreativteam:

Musik und Liedtexte: Marc Shaiman
Buch: Marc O’Donnel, Thomas Meehan
Liedtexte: Scott Whitman
Deutsche Fassung Dialoge: Jörg Ingwersen
Deutsche Fassung Songs: Heiko Wohlgemuth
Regie: Katja Wolff
Choreographie: Christopher Tölle
Bühnenbild: Jan Freese
Kostümbild: Heike Meixner
Musikalische Einstudierung und Leitung: Heiko Lippmann
Musikalische Leitung: Dominik Franke

Verwandte Artikel:

Alle Artikel zu „Hairspray“

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace