Musicalszene - das Webportal für Musicalfans


Warning: fopen(): Filename cannot be empty in /homepages/43/d17574142/htdocs/musicalszene-de/track/includes/counter.php on line 29

Warning: fwrite() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/43/d17574142/htdocs/musicalszene-de/track/includes/counter.php on line 42

Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/43/d17574142/htdocs/musicalszene-de/track/includes/counter.php on line 43

Zwanzig Jahre Musical Tanz der Vampire

2017 feiert das Musical „Tanz der Vampire“ zwanzigjähriges Jubiläum. Nach Berlin, München, Stuttgart wird es im September 2017 nochmals nach Hamburg zurückkehren. Danach ist es von Februar bis Juni 2018 im Musical Dome Köln zu sehen. Und auch die Vereinigten Bühnen Wien haben die Rückkehr des Kultmusicals für den 30. September d.J. angekündigt.

Tickets für Tanz der Vampire in Hamburg
Termine und Tickets für Tanz der Vampire Köln

Artikel lesen »

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Hauptdarsteller für Musical „Fack Ju Göhte“ vorgestellt

15. November 2017

Am 21. Januar 2018 eröffnet in München das umgebaute Werk7-Theater mit der Uraufführung von „Fack Ju Göhte“, dem neuen Musical von Stage Entertainment.

Heute wurde die Besetzung bekannt gegeben:

Zeki Müller: Max Hemmersdorfer
Lisa Schnabelstedt: Johanna Spantzel
Frau Gerster: Elisabeth Ebner
Charlie: Jennifer Siemann
Chantal: Rebekka Corcodel
Zynep: Susanne Studentkowski
Laura: Sandra Leitner
Danger: Lukas Sandmann
Burak: Anthony Curtis Kirby
Jerome: Robin Cadet

Ensemble:

Stephanie Steffens, Kiara Brunken, Elena Zvirbulis, Fabian Kaiser, Kevin Schmid, Enrico Treuse

Swings:

Jessica Rühle, Kevin Reichmann, Silvio Römer

Fack Ju Göhte Se Mjusicäl
Die 10b von „Fack Ju Göhte – Se Mjusicäl: v.l.: Robin Cadet („Jerome“), Susanne Studentkowski („Zeynep“), Max Hemmersdorfer („Zeki Müller“), Anthony Curtis Kirby („Burak“), Rebekka Corcodel („Chantal“) und Lukas Sandmann („Danger“). ©Stage Entertainment

Die Proben für den jungen Cast beginnen am 13. Dezember unter der Regie von Christoph Drewitz. Die Autoren und Komponisten sind Nikolas Rebscher, Kevin Schröder und Simon Triebel, für die Choreographie zeichnet Fredrik Rydman verantwortlich.

Verwandte Artikel:

Alle Artikel zu „Fack Ju Göhte – Se Mjusicäl“

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Fack Ju Göhte – Se Mjusicäl ab 21. Januar 2018 im neuen Werk7-Theater in München

15. November 2017

Am 21. Januar 2018 eröffnet das Werk7-Theater in München als Musicaltheater von Stage Entertainment mit der Uraufführung von „Fack Ju Göhte“, dem Musical nach dem gleichnamigen Kinoerfolg.

Die Proben beginnen Mitte Dezember 2017 in dem früheren Kartoffellager der ehemaligen Pfanni-Fabrik, das derzeit für seine neue Bestimmung umgebaut wird und kürzlich Richtfest feierte. Das Gebäude mit gut eintausend Quadratmetern Grundfläche bleibt dabei größtenteils in seiner Struktur erhalten. Die knapp siebenhundert Sitzplätze werden die Bühnenfläche zu 180 Grad umrunden und sollen somit eine besondere Nähe zum Bühnengeschehen bieten.

Fack Ju Göhte Se Mjusicäl
Innenansicht des neuen Werk7-Theaters in München, Modell. ©Stage Entertainment

„München und alle Fans können sich auf bestes Live Entertainment freuen. Das Kreativteam unseres „Mjusicäls“ trifft den genialen Spirit des Films punktgenau und nutzt dabei ebenso einfache wie verblüffende Theater-Ideen, die Kraft von Live-Musik und jungen Bühnendarstellern. Das Münchner Werksviertel bietet für dieses Stück die perfekt passende kreative Atmosphäre.“, so Uschi Neuss, Geschäftsführerin Stage Entertainment Deutschland.

Die Autoren und Komponisten sind Nikolas Rebscher, Kevin Schröder und Simon Triebel; Regie wird Christoph Drewitz führen. Auch auf die Choreographie kann man gespannt sein, verantwortet sie doch der schwedische Künstler Fredrik Rydman, der 2013 mit einer außergewöhnlichen, aufsehenerregenden und modernen Fassung des Balletts „Schwanensee“ unter dem Titel „Swan Lake Reloaded“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz begeisterte.

Fack Ju Göhte Se Mjusicäl
©Stage Entertainment

„Durchgeknallt, laut, jung“ – so soll sich in München das Musical „Fack Ju Göhte“ präsentieren, mit coolen Songs aus Hip-Hop, Pop-Balladen, mit einer rasanten Inszenierung und viel Humor, in Anlehnung an den Erfolgsfilm. Ex-Häftling Zeki Müller muss sich als Vertretungslehrer an der Goethe-Gesamtschule ausgeben, um nachts nach seiner Beute graben zu können, die unter der neuen Turnhalle der Schule liegt. Nachts wird gegraben, tagsüber muss er die widerspenstigen Schüler der 10b auf Kurs bringen und nebenbei die überkorrekte Lehrerin Lisi Schnabelstedt von seinen unorthodoxen pädagogischen Ansätzen überzeugen. Schlussendlich verfällt sie langsam, aber sicher seinem rauen Charme und hilft ihm schließlich auf ihre Art.

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Musical Die Päpstin 2017 in Neunkirchen, 2018 in Stuttgart und Fulda

15. November 2017

Mit einer kompletten Neuinszenierung und ergänzten Szenen kommt das Erfolgsmusical „Die Päpstin“ ab 21. Dezember 2017 in die Gebläsehalle nach Neunkirchen, im März 2018 ins Theaterhaus Stuttgart und im Rahmen des Musicalsommers 2018 nach Fulda ins Schlosstheater.

Regisseur und Produzent Benjamin Sahler hat für das Musical eine Top-Riege verpflichtet:

Die Besetzung:

Johanna: Anna Hofbauer
Gerold: Matthias Stockinger
Aeskulapius: Uwe Kröger
Rabanus: Kevin Tarte
Arsenius: Alexander Kerbst
Anastasius: Sven Fliege
Vater: Wieland Satter
Mutter, Maroiza: Stefanie Kock

Coverrollen:
Marcus G. Kulp (Gerold, Rabanus, Fulgentius, Anastasius, Vater)
Frank Bahrenberg (Arsenius, Aeskulapius, Vater)

Das Musical „Die Päpstin“ nach dem Bestseller-Roman von Donna W. Cross mit Musik und Text von Dennis Martin hat bereits bei seiner Welt-Uraufführung 2011 in Fulda einen exorbitanten Erfolg gefeiert. Nach mehreren Spielzeiten begeisterte es bisher mehr als 250 000 Besucher.

Die Päpstin
Anna Hofbauer spielt 2018 die Hauptrolle im Musical „Die Päpstin“. ©honk foto/Spotlight Musicals

Hauptdarstellerin Anna Hofbauer, die nun von Sabrina Weckerlin die Papstkrone übernommen hat, über ihre Rolle: „Ich finde, „Die Päpstin“ ist eines der besten Stücke, das je für eine Frau geschrieben worden ist. Ich habe vor Jahren das Buch gelesen und war fasziniert von der Geschichte der Johanna. Ich freue mich, in die Rolle der Johanna zu schlüpfen, auf die unfassbar anrührende und grandiose Musik und auf eine tolle Zeit.“

Tickets für „Die Päpstin“ vom 21. Dezember 2017 bis 2. Januar 2018 in Neunkirchen

Tickets für „Die Päpstin“ vom 2. bis 5. März 2018 in Stuttgart

Tickets für „Die Päpstin“ vom 15. Juni bis 7. Juli 2018 in Fulda

Verwandte Artikel:

Alle Artikel zu „Die Päpstin“

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


FreilichtSpiele Tecklenburg nennen erste Hauptdarsteller für die Saison 2018

15. November 2017

Die FreilichtSpiele Tecklenburg haben die Besetzung einiger Hauptrollen für das Musical „Les Misérables“ bekannt gegeben, das am 22. Juni 2018 Premiere feiert und bis zum 15. September 2018 insgesamt 26 Mal zu sehen ist.

Danach werden als „Jean Valjean“ Patrick Stanke, als sein Gegenspieler „Javert“ Kevin Tarte und als „Marius“ Florian Peters auf der Freilichtbühne stehen. Milica Jovanovic übernimmt die Rolle „Fantine“, „Cosette“ Daniela Braun, und als „Enroljas“ wird David Jacobs zu sehen sein. Die weiteren Darsteller werden in Kürze bekannt gegeben.

„Les Misérables“ wird in Tecklenburg von Ulrich Wiggers neu inszeniert. Die Choreographie übernimmt Kati Heidebrecht, die musikalische Leitung hat Tjaard Kirsch.

Der Vorverkauf hat soeben begonnen.

FreilichtSpiele Tecklenburg 2018
©FreilichtSpiele Tecklenburg

Auch für die Pfingstgala „Musical meets Pop“ am 21. Mai 2018 wurden erste Künstler angekündigt: Pia Douwes, Milica Jovanovic, Patrick Stanke, Kevin Tarte und Sascha Krebs sind bereits bestätigt, weitere Solisten werden noch bekannt gegeben.

Verwandte Artikel:

Alle Artikel zu den FreilichtSpielen Tecklenburg

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Jubiläumstour des Rockmusicals Rent in Deutschland, Österreich und der Schweiz

9. November 2017

Das legendäre, mehrfach preisgekrönte Rock-Musical „Rent“ startet heute in Nienburg anlässlich seines 21. Jubiläums auf eine Tournee durch Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gezeigt wird eine deutschsprachige Neuproduktion unter Regie von Walter Sutcliffe.

Die Besetzung:

Maureen Johnson: Anna Hofbauer
Martin Markert: Benjamin Coffin III (und Cover Roger Davis)
Roger Davis: Ruud van Overdijk
Mark Cohen: Benjamin Beckmann
Joanne Jefferson: Denise Obedekah, Nedime Ince
Manuel Dengler: Angel Dumott Schnunard
Mimi Márquez: Marina La Torraca
Tom Collins: Denis Edelmann
Ensemble, Cover, Swings: Gerrit Hericks, Vasilios Manis, Michaela Khom

Rent
Cast der „Rent“ Jubiläumstour 2017. Foto: RENT/Kohei Hirotsu Photography

Das Musical ist von der Puccini-Oper „La Bohème“ inspririert und überträgt die Charaktere und die Handlung in das New Yorker East Village der 90er Jahre, hat aber an Aktualität bis heute nichts eingebüßt. Es erzählt vom Lieben und Leiden der jungen Generation, von ihrem Glauben an die Liebe, der Suche nach sich selbst, der Kraft der Freundschaft, den Herausforderungen ihres Lebens und bringt aktuelle Themen wie Wohnungsnot, Drogenabhängigkeit, Rassismus und AIDS auf die Bühne.

Die unvergesslichen Hit-Songs von Jonathan Larson, vor allem die eingängige Rockmusik, sind das musikalische Herz von „Rent“. Der bekannteste und beliebteste Song des Musicals ist wohl „Seasons of Love“, jedoch reicht das musikalische Spektrum bis zu Salsa, Motown, Be-Bop und Reggae.

Als eines der erfolgreichsten Musicals aller Zeiten eroberte es 1996 den Broadway und begeisterte das Publikum über zwölf Jahre hinweg mit 5123 Vorstellungen. „Rent“ wurde in 24 Sprachen übersetzt, weltweit aufgeführt und verfilmt. Jonathan Larson wurde für sein Werk mit u.a. drei Tony Awards und dem Pulitzer Preis geehrt.

Rent
©Hilbert Productions GmbH

Kreativteam:

Buch, Musik, Liedtexte: Jonathan Larson
Deutsche Übersetzung: Wolfgang Adenberg
Arrangements: Steve Skinner
Originalkonzept, zusätzliche Liedtexte: Billy Aronson
Dramaturgie: Lynn Thomson
Music Supervision u. Zusatzarrangements: Tim Weil
Regie: Walter Sutcliffe
Choreographie: Mario Mariano
Musikalische Leitung: Roun Zieverink
Produktionsdesign: Dorota Karolczak
Produzent: Boris Hilbert für Hilbert Productions GmbH, Berlin

Die Band:
Keyboards: Roun Zieverink
Gitarre: Leonard Kunstmann
Bass: Philipp Steen
Drums: Jérôme Lellouche

Tournee-Termine:
(Stand: 9. November 2017)

Nienburg (Weser), Theater: 9. und 10. November 2017
Leverkusen, Bayer Erholungshaus: 11. und 12. November 2017
Metzingen, Stadthalle: 14. November 2017
Wels (A), Stadttheater: 15. November 2017
Wien (A), Stadthalle F: 16. November 2017
Amstetten (A), Johann Pölz-Halle: 17. November 2017
Vöcklabruck (A), Stadtsaal: 18. November 2017
Eisenstadt (A), Kultur Kongress Zentrum: 19. November 2017
Villach (A), Congress Center: 20. November 2017
Visp (CH), Kultur- u. Kongresszentrum La Poste: 21. November 2017
Reinach AG (CH), Saalbau: 22. November 2017
Neu-Isenburg, Hugenottenhalle: 23. November 2017
Worms, Theater Das Wormser: 25. November 2017
Rüsselsheim, Theater: 26. November 2017
Berlin, Admiralspalast Studio: 27. November 2017
Wolfsburg, Theater: 28. und 29. November 2017
Itzehoe, Theater: 1. Dezember 2017

Tickets für die Jubiläumstournee „Rent“

Verwandte Artikel:

Alle Artikel zu „Rent“

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Ballet Revolución mit neuer Show 2017/2018 wieder auf Tournee

9. November 2017

Nach vier ausverkauften, umjubelten, sensationellen Tourneen kommt die kubanische Tanzcompagnie „Ballet Revolución“ mit neuem Programm zurück nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz.

Die Tour startet am 26. Dezember im Berliner Admiralspalast, ist dann in achtzehn weiteren Städten zu sehen und endet am 22. April 2018 im Münchener Circus Krone.

Termine und Tickets für die Ballet Revolución Tournee

Ballet Revolucion
Ballet Revolución ist mit neuem Programm 2017/2018 auf Tournee. ©Frank Straub bühnenfotos.de

Die erstklassig ausgebildeten, fantastischen Tänzerinnen und Tänzer haben für ihr Mashup aus Ballett, Street- und Contemporary Dance diesmal Hits von Justin Timberlake, Enrique Iglesias, Coldplay, Adele, George Michael und vielen anderen im Programm. Neue Choreographien und die außergewöhnlichen, raffinierten Kostüme ihres Landsmanns Jorge González werden neben den tänzerischen Höchstleistungen erneut für Begeisterung und Standing Ovations beim Publikum sorgen.

Natürlich ist auch bei der neuen Tournee eine Liveband dabei, und auch ein beeindruckendes Lichtdesign rundet den Auftritt der Weltklasse-Tanzcompagnie ab.

Ballet Revolucion
Ballet Revolución, ©Frank Straub bühnenfotos.de

Die Tourneetermine:
(Stand: 8. November 2017)

Berlin, Admiralspalast: 26. bis 31. Dezember 2017
Bielefeld, Stadthalle: 3. und 4. Januar 2018
Baden-Baden, Festspielhaus: 5. und 6. Januar 2018
Basel, Musical Theater: 9. bis 14. Januar 2018
Köln, Musical Dome: 16. bis 21. Januar 2018
Essen, Colosseum Theater: 23. bis 28. Januar 2018
Nürnberg, Meistersingerhalle: 29. und 30. Januar 2018
Bremen, Musical Theater: 2. und 3. Februar 2018
Mannheim, Rosengarten: 9. bis 11. Februar 2018
Leipzig, Oper: 13. bis 18. Februar 2018
Zürich, Theater 11: 20. bis 25. Februar 2018
Düsseldorf, Capitol Theater: 27. Februar bis 4. März 2018
Chemnitz, Stadthalle: 6. und 7. März 2018
Frankfurt am Main, Jahrhunderthalle: 13. bis 18. März 2018
Wien, Museumsquartier Halle E: 20. bis 25. März 2018
Dortmund, Konzerthaus: 27. März bis 2. April 2018
Stuttgart, Liederhalle: 4. bis 8. April 2018
Hamburg, Mehr! Theater am Großmarkt: 13. und 14. April 2018
München, Circus Krone: 17. bis 22. April 2018

Verwandte Artikel:

Alle Artikel zu „Ballet Revolución“

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Wahnsinn! – Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry 2018 in Duisburg, Berlin und München

8. November 2017

(aktualisiert: 8. November 2017)

Vom 21. Februar bis 29. April 2018 wird das Theater am Marientor in Duisburg Spielstätte für die Weltpremiere des neuen Musicals „Wahnsinn!“. Danach wird es vom 2. bis 13. Mai 2018 im Theater am Potsdamer Platz in Berlin und vom 16. bis 27. Mai am Deutschen Theater München zu sehen sein.

Über dreißig große Hits von Wolfgang Petry wurden von Musical Supervisor Sebastian de Domenico für die Musicalbühne adaptiert und neu arrangiert, und die Autoren Heiko Wohlgemuth und Martin Lingnau haben sie in einer Geschichte um Leben und Liebe, menschliche Ziele und Irrwege, Trennung und Zueinanderfinden verarbeitet – humorvoll, mit viel Witz und auch berührend. Die Regie hat Gil Mehmert übernommen.

In den Hauptrollen spielen Enrico de Pieri den Speditionskaufmann und Fernfahrer „Peter“ und Vera Bolten dessen Frau Sabine; als „Karsten“ und seine Frau „Jessica“ werden Detlef Leistenschneider und Jessica Kessler zu sehen sein. „Tobi“, deren Sohn und Möchtegern-Musiker, wird von Thomas Hohler gespielt, und als seine Freundin „Gianna“ steht Dorina Garuci auf der Bühne. Mischa Mang als einsamer Kniepier „Wolf“ und Carina Sandhaus als dessen Ex-Freundin und große Liebe „Jessica“ komplettieren die vier Paare, um die sich die Story rankt.

Termine und Tickets für das Musical Wahnsinn

Wahnsinn Musical
Vom 21. Februar bis 29. April 2018 als Weltpremiere im Theater am Marientor Duisburg, anschließend in Berlin und München: „Wahnsinn!“ – Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry. ©Semmel Concerts

Ein erster Reading Workshop hat bereits vor einiger Zeit in Duisburg stattgefunden – ohne Kostüme und Bühnenbild, aber mit Live-Band, viel Stimmung und rockiger Musik. „Ich wusste ja nicht, was mich erwartet“, sagte Wolfgang Petry im Anschluss sichtlich berührt, „aber ich fand es großartig. Ich habe gelacht, sogar geweint und bin begeistert, was Ihr aus meiner Musik gemacht habt.“

Der Ticketvorverkauf für die Termine in Duisburg, Berlin und München läuft.

„Wahnsinn!“ – Kreativteam:

Regie: Gil Mehmert
Autoren: Martin Lingnau, Heiko Wohlgemuth
Musik: Wolfgang Petry
Choreographie: Simon Eichenberger
Musical Supervisor, Arrangements: Sebastian de Domenico
Musikalische Leitung: Hans Christian Petzold
Sounddesign: Cedric Beatty
Lichtdesign: Michael Grundner

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Hauptdarsteller für Musical Mary Poppins in Hamburg bekannt gegeben

3. November 2017

Elisabeth Hübert und David Boyd übernehmen die Hauptrollen im Musical „Mary Poppins“, das ab 25. Februar 2018 im Theater an der Elbe zu sehen ist.

Elisabeth Hübert kehrt als das berühmte und geliebte Kindermädchen in ihre Heimatstadt zurück, wo sie bereits mehrfach in Musical-Hauptrollen gespielt hat. Sie gehörte bereits zur Premierenbesetzung von „Mary Poppins“ Stuttgart.

David Boyd steht bereits als „Bert“ in Stuttgart auf der Bühne und freut sich bereits auf diese Rolle in Hamburg und die Show, „die einfach wahnsinnig viel Energie hat“. „Ich liebe die großen Ensemble-Tanznummern. Zusammen mit den berühmten Songs, die einfach jeder kennt, reißen sie das Publikum jedes Mal aufs Neue mit!“, so der gebürtige Schotte, der mittlerweile auf deutschen Bühnen längst zuhause ist.

Mary Poppins
Elisabeth Hübert und David Boyd spielen die Hauptrollen im Musical “Mary Poppins” Hamburg. ©Morris Mac Matzen/Stage Entertainment

„Elisabeth Hübert und David Boyd sind erstklassige Darsteller. Schon in unserer Stuttgarter Spielzeit haben sie die Rollen mit so viel Charme und Esprit gespielt, dass sich das Publikum allabendlich in sie verliebt hat. Wir sind überzeugt, dass ihnen das in Hamburg genauso gelingt.“, so Uschi Neuss, Geschäftsführerin Stage Entertainment Deutschland.

Disneys und Cameron Mackintoshs Musical erzählt die Geschichte des gleichnamigen Kindermädchens, das von Familie Banks für ihre Kinder Jane und Michael engagiert wird. Anfangs sind alle von ihren außergewöhnlichen Methoden überrascht. Doch besonders die Kinder schließen Mary schnell ins Herz, fühlen sich endlich verstanden und erleben mit ihr zahlreiche magische Abenteuer. Und auch die Erwachsenen erkennen bald, dass das Kindermädchen nicht nur für ihre Kinder gut ist.

„Mary Poppins“ feierte 2004 seine Uraufführung am Londoner West End. Das mehrfach preisgekrönte Musical hat seitdem über 12 Millionen Besucher begeistert. Am 1. Oktober 2014 wurde es erstmals in deutscher Sprache im Wiener Ronacher aufgeführt und lief dort bis zum Januar 2016. Am 23. Oktober desselben Jahres startete es schließlich in Deutschland; im Apollo Theater Stuttgart.

Verwandte Artikel:

Alle Artikel zu „Mary Poppins“

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Musicals Thrill Me und Altar Boyz 2018 in Berlin und Hamburg

26. Oktober 2017

Im Frühjahr bzw. im Herbst 2018 werden zwei Musicals jeweils im Admiralspalast Berlin und im First Stage Theater Hamburg zu sehen sein, die zu den OFF-Musicals gehören und es mehr als wert sind, in Deutschland noch bekannter bzw. überhaupt erstmals aufgeführt zu werden:

„Thrill Me – Die Leopold & Loeb Story“, eine Kriminalgeschichte nach einer wahren Begebenheit, kommt vom 20. bis 22. April auf die Bühne des Admiralspalastes Berlin und vom 27. bis 30. April 2018 ins First Stage Theater Hamburg. Der Ticketvorverkauf hat begonnen.

Termine und Tickets für Thrill Me in Berlin

OFFstage Deutschland Musical Thrill Me
Vorstellung der Spielzeit 2018 von OFFstage Deutschland, 26. Oktober 2016, Admiralspalast Berlin. v.l.: Michael Heller, Gerrit Hericks, Lidia Kalendareva, Kevin Köhler und Thomas Neuwerth. ©musicalszene.de©musicalszene.de

In dem Kammermusical spielen Kevin Köhler („Nathan Leopold“) und Gerrit Hericks („Richard Loeb“). Genau genommen, so die musikalische Leiterin Lidia Kalendareva auf der Pressekonferenz am 26. Oktober 2017 in Berlin, hat das Stück auch noch eine weibliche Hauptrolle, nämlich die Musik des Komponisten Stephen Dolginoff, von dem auch die Songtexte stammen, die von Bernd Julius Arends übersetzt wurden.

Michael Heller hat die Regie und die Choreographie für diese Produktion übernommen; die Produktionsleitung liegt in den Händen von Thomas Neuwerth.

OFFstage Deutschland Musical Thrill Me
Die Darsteller des Musicals „Thrill Me“, Kevin Köhler (li.) und Gerrit Hericks (re.) mit dem Regisseur Michael Heller. ©musicalszene.de

Erste Szenen aus dem Musical, die beim Pressetermin von Kevin Köhler und Gerrit Hericks ganz und gar eindrucksvoll vorgetragen wurden, führten bei mehreren Anwesenden im Anschluss an den Pressetermin mit vollem Recht zur sofortigen Ticketbuchung.

Die Story um die beiden aufstrebenden Jura-Studenten Nathan Leopold und Richard Loeb, die aus reinem Kick das perfekte Verbrechen planen und als die „Thrill Killers von Chicago“ 1924 in die Kriminalgeschichte eingingen, verspricht auch einen besonderen Thrill für das Publikum. Bekannte, beliebte und höchst qualifizierte Namen in der Besetzung wie im Kreativteam garantieren dies ebenso.

OFFstage Deutschland Musical Thrill Me
Kreativteam des Musicals „Thrill Me“ – im April 2018 in Berlin und Hamburg. v.l. Lidia Kalendareva (Musikalische Leitung), Michael Heller (Regie, Choreographie) und Thomas Neuwerth (Produktionsleitung). ©musicalszene.de

Das zweite Stück, das im Spätherbst 2018 von OFFstage Deutschland ebenfalls in Berlin und Hamburg auf die Bühne gebracht wird, ist eine deutschsprachige Erstaufführung: „Altar Boyz“ ist eine höchst amüsante Musical-Comedy über eine fiktive katholische Boyband. Es stammt von Gary Adler, Michael Patrick Walker und Kevin Del Aguila und lief jahrelang erfolgreich am Off-Broadway, wo es Michael Heller gesehen hat und sofort begeistert war. Derzeit wird das Musical von Laura Friedrich Tejero ins Deutsche übersetzt.

Auch hier wird Michael Heller die Regie und Choreographie unter der Produktionsleitung von Thomas Neuwerth übernehmen. Insgesamt fünf, in Gesang, Tanz und Schauspiel jeweils exzellente Darsteller, werden derzeit gecastet und ca. Mitte 2018 bekannt gegeben.

OFFstage Deutschland Musical Thrill Me
Vorstellung der Spielzeit 2018 von OFFstage Deutschland, 26. Oktober 2016, Admiralspalast Berlin. v.l.: Kevin Köhler, Michael Heller, Gerrit Hericks, Thomas Neuwerth und Lidia Kalendareva. ©musicalszene.de

Produziert werden beide Musicals von OFFstage Deutschland, einem im Juni d.J. gegründeten gemeinnützigen Verein, dem Gerrit Hericks (Vorsitzender des Vorstands), Michael Heller (Künstlerischer Leiter) und Thomas Neuwerth (Kaufmännischer Leiter) vorstehen. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, kleine, aber höchst anspruchsvolle Musical-Produktionen mit hoher Professionalität in Deutschland auf die Bühne zu bringen.
Ausführliche Informationen hierzu: www.offstage-germany.de

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


FreilichtSpiele Tecklenburg 2018 mit den Musicals Les Misérables, Spamalot und Peter Pan

25. Oktober 2017

Traditionelle Pfingstgala am 21. Mai 2018

Die FreilichtSpiele Tecklenburg präsentieren auch in der neuen Saison 2018 zwei hochkarätige Musicals sowie ein Familienmusical. Die beliebte Pfingstgala findet am 21. Mai 2018 statt.

Auf dem Sommerprogramm 2018 steht eine Neuinszenierung des Musicals „Les Misérables“, die am 22. Juni Premiere feiert und bis zum 15. September 2018 in 26 Vorstellungen zu sehen ist. Die FreilichtSpiele garantieren immer Qualität und versprechen auch für dieses Musical Top-Darsteller, für die das Casting bereits seit Monaten läuft.

FreilichtSpiele Tecklenburg 2018
©FreilichtSpiele Tecklenburg

Vom 20. Juli bis 7. September schließlich steht „Monty Python’s Spamalot“ auf dem Spielplan. Das Musical wird in deutscher Sprache aufgeführt und offeriert Comedy-Unterhaltung als Musical – mit Spaß, gekoppelt mit guter Unterhaltung, nicht platt, sondern in guter englischer Tradition voll Ironie.

Das Familien-Musical „Peter Pan“ hat am 20. Mai 2018 Premiere und wird mit dreißig Vorstellungen bis zum 29. August 2018 gespielt. Live gesungen und gespielt von zehn Musical-Profis, mit mehr als fünfzig Kindern und Jugendlichen inszeniert und in der Kulisse der Bühne Tecklenburg aufgeführt, gibt es Spannung, Spaß und viel Musik für die ganze Familie.

Der Vorverkauf für die Saison 2018 startet am 15. November 2017 um 10:00.

Verwandte Artikel:

Alle Artikel zu den FreilichtSpielen Tecklenburg

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace