Musicalszene - das Webportal für Musicalfans


Warning: fopen(): Filename cannot be empty in /homepages/43/d17574142/htdocs/musicalszene-de/track/includes/counter.php on line 29

Warning: fwrite() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/43/d17574142/htdocs/musicalszene-de/track/includes/counter.php on line 42

Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/43/d17574142/htdocs/musicalszene-de/track/includes/counter.php on line 43
Musical Chicago in Berlin

Das Beatles-Musical “all you need is love!” begeistert auf Jubiläums-Tournee

Vor zwei Tagen begann die Tournee von “all you need is love! – Das Beatles Musical” durch Deutschland, Österreich und Dänemark. Am gestrigen Abend riss die Show auf ihrer zweiten Station nach Mannheim das Berliner Publikum im bis in den 2. Rang vollbesetzten Admiralspalast zu Begeisterungsstürmen hin.

Schon von Anfang an konnte das altersmäßig wunderbar durchmischte Publikum kaum stillsitzen. Das in Berlin gewohnte anfängliche „Auftauen“ entfiel gleich vollends: Erst bewegten sich die Körper in den Sitzen mit, schon beim zweiten Titel wurde mitgeklatscht, später folgten immer wieder jubelnder Applaus, Zwischenrufe und (von der Band erwünschtes) Mitsingen. Der Abend endete mit minutenlangen Ovationen und Zugaben vor feierndem und tanzendem Publikum.

Termine und Tickets für All You Need Is Love

all you need is love Das Beatles Musical
”All you need is love – Das Beatles Musical” ist 2016 nach 15 Jahren auf Jubiläums-Tournee, ©SIC

Mit „all you need is love! – Das Beatles-Musical” setzt der Produzent Bernhard Kurz den „Fab Four“ ein Denkmal. Die musikalische Biographie der Beatles, vom Regisseur Jim Huntley auf die Bühne gebracht, ist weit mehr als ein reines Tribute-Konzert. Bernhard Kurz will „mit der Show wieder etwas von der Atmosphäre aufleben lassen, mit der die Beatles die Massen damals in ihren Bann gezogen haben“.

Und dieser Anspruch ist gelungen. Die Musiker selbst, ein „Roadie“ als Erzähler, Darsteller der wichtigsten Förderer und Begleiter der Beatles sowie Original-Filmaufnahmen auf der Leinwand verbinden die Geschichte um Entstehung, steilen Aufstieg und Ende der Beatles, natürlich ohne die Musik zu kurz kommen zu lassen. Mehr als dreißig Titel aus den Jahren zwischen Hamburg und den USA, zwischen den ersten Auftritten als Begleitband von Tony Sheridan und dem letzten Beatles-Konzert auf dem Dach des Apple-Studios in London am 30. Januar 1969 vor ihrer endgültigen Auflösung ein Jahr später, werden in der Show live gespielt.

all you need is love Das Beatles Musical
”All you need is love – Das Beatles Musical“, ©SIC

Seit seiner ersten Tournee im Jahr 2001 hat die Live-Show „all you need is love“ in fünfzehn Jahren und über eintausend Vorstellungen mehr als eine Million Besucher in vierzehn Ländern in den Bann der „Beatlemania“ gezogen, restlos begeistert und von den Stühlen gerissen – wie am gestrigen Abend in Berlin. Nach vier Zugaben und weit fortgeschrittenem Abend hatte das Publikum noch immer kein Mitleid mit den dann schon sichtlich erschöpften Darstellern – aber Verständnis, dass irgendwann Schluss sein musste. Eine besonders sympathische Geste der Musiker war, dass sie nicht einfach Backstage verschwanden, sondern von der Bühne vor und beinahe mit ihren Zuschauern den Saal verließen.

Die Besetzung:

Paul McCartney: Alan LeBoeuf
John Lennon: Howard Arthur
George Harrison: John Brosnan (1. Besetzung), Nick Bold (2. Besetzung)
Ringo Starr: Carmine Francis Grippor
Roadie: Nicolai Tegeler
Tony Sheridan, Brian Epstein: Ian Wood
Stuart Sutcliffe, Bert Kaempfert: Marten Krebs

all you need is love Das Beatles Musical
”All you need is love – Das Beatles Musical“, ©SIC

Die weiteren Tourtermine:

Rostock, Stadthalle: 2. März 2016
Essen, Colosseum Theater: 3. März 2016
Velbert, Forum Niederberg: 4. März 2016
Karlsruhe, Konzerthaus: 6. März 2016
Hannover, Theater am Aegi: 7. März 2016
Bregenz (A), Festspielhaus: 8. März 2016
Innsbruck (A), Congress: 9. März 2016
Linz (A), Brucknerhaus: 10. März 2016
Wien (A), Stadthalle F: 11. März 2016
Erfurt, Messehalle: 13. März 2016
Frankfurt a.M., Alte Oper: 14. März 2016
Braunschweig, Stadthalle: 15. März 2016
Odense (DK), Congress Center: 16. März 2016
Veijle (DK), Musiktheater: 17. März 2016
Copenhagen (DK), Radisson Blu Hotel & Conference Center: 18. März 2016
Aarhus (DK), Musikhuset: 19. März 2016
Aalborg (DK), Kongres & Kultur Center: 20. März 2016
Esbjerg (DK), Musikhuset: 21. März 2016
Hamburg, CCH 2: 23. März 2016
Köln, Lanxess Arena: 29. März 2016
Düsseldorf, Capitol theater: 30. März 2016
Bielefeld, Stadthalle: 31. März 2016
Aachen, Eurogress: 1. April 2016

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Autor des Artikels: Susanne Gröschke

Einen Kommentar schreiben


Warning: include(google-analytics.txt): failed to open stream: No such file or directory in /homepages/43/d17574142/htdocs/musicalszene-de/wp-content/themes/frank/single.php on line 98

Warning: include(): Failed opening 'google-analytics.txt' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php5.6') in /homepages/43/d17574142/htdocs/musicalszene-de/wp-content/themes/frank/single.php on line 98