Musicalszene - das Webportal für Musicalfans

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie gemäß unserer Cookie-Richtlinie allen Cookies zu. Weitere Optionen/Datenschutz
Musical Chicago in Berlin

Dernière Wicked am 29. Januar 2010 in Stuttgart

Nach rund 1000 Shows und 1,2 Millionen Besuchern seit November 2007 endete am 29. Januar 2010 im Palladium Theater die Stuttgarter Spielzeit von „Wicked – Die Hexen von Oz“.

Dernière Wicked – Die Hexen von Oz Stuttgart
Abschied von „Wicked“ aus Stuttgart, Foto: Stage Entertainment

Mit frenetischem Applaus und langen stehenden Ovationen verabschiedete das Publikum seine Darsteller. Der Offizielle Deutsche Wicked Fanclub mit seinen 450 Mitgliedern dankte der Cast beim Clubtreffen am vergangenen Donnerstag und überreichte jedem Darsteller ein kleines Geschenk.

Während der Stuttgarter Spielzeit von „Wicked“ wurden 580 Kostüme mit passenden Accessoires geschneidert und instand gehalten. Die Maskenbildner verbrauchten 13 Kilogramm grüne Schminke für Elphaba, und für Glindas glamourösen Auftritt sorgten 115 Liter Seifenblasen-Fluid. Hunderte Dosen Haarspray und 92 000 Haarnadeln sicherten den richtigen Halt bei den 80 Perücken.

Noch in der Nacht nach der letzten Vorstellung haben die Umbauarbeiten begonnen, damit ab 25. Februar 2010 der „Tanz der Vampire“ starten kann.

Auch die Vampire tanzten in Oberhausen am 31. Januar zum letzten Mal und wurden jeweils nach der Matinee- und der Abendshow vom Publikum, den Fans und den Mitarbeitern des Metronom Theaters gebührend nach Stuttgart verabschiedet. Ausführliche Berichte von den letzten Vorstellungen folgen im Laufe der nächsten Tage.

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Autor des Artikels: Susanne Gröschke