Musicalszene - das Webportal für Musicalfans

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie gemäß unserer Cookie-Richtlinie allen Cookies zu. Weitere Optionen/Datenschutz
Musical Chicago in Berlin

Dracula – Das Musical in Neustadt und Radebeul

In einer Inszenierung der Landesbühnen Sachsen feiert am Samstag, 3. Dezember 2011 in der Neustadthalle Neustadt Frank Wildhorns Musical „Dracula“ Premiere. Ab 8. Dezember 2011 ist es dann auch auf der Bühne in Radebeul zu sehen.

In den Hauptrollen spielen Christian Venzke (Dracula), Kay Frenzel, (Jonathan) Hannah Schlott (Mina) und Michael König (van Helsing).

Dracula Das Musical
Hannah Schlott als „Mina“ in „Dracula – Das Musical“, Inszenierung der Landesbühnen Sachsen 2011, ©Detlef Ulbrich

Bereits am Sonntag, 27. November 2011, erwarten ab 11:00 die Landesbühnen Sachsen interessiertes Publikum zu einer Matinee in ihrem Foyer. Unter dem Motto „Beiß mich…“ interpretieren Judith Hoffmann, Michael König und Kay Frenzel erste musikalische Impressionen aus dem Musical. Auch Regisseur Horst O. Kupich, Dramaturgin Gisela Zürner und Stefan Weil, der für das Bühnenbild und die Kostüme verantwortlich zeichnete, sowie der musikalische Leiter Hans-Peter Preu werden anwesend sein.

Besetzung:

Dracula: Christian Venzke
Jonathan Harker: Kay Frenzel
Mina Murray: Hannah Schlott
Dr. Jack Seward: Michael Axelsson
Lucy Westenra: Judith Hoffmann
Quincey Morris: Norman D. Patzke
Arthur Holmwood: Fred Bonitz
Diener Renfield: Andreas Petzoldt
Prof. van Helsing: Michael König

Opernchor, Ballettensemble und Statisterie

Dracula
Buch und Liedtexte: Don Black, Christopher Hampton
Musik: Frank Wildhorn

Leading Team:

Inszenierung: Horst O. Kupich
Choreographie: Bärbel Stenzenberger
Ausstattung: Stefan Wiel
Musikalische Leitung: Hans-Peter Preu

Zum Inhalt:

Auf der Suche nach frischem Blut verlässt Dracula nach hunderten von Jahren die Berge Transsylvaniens, um bald darauf in London Angst und Schrecken zu verbreiten. Denn hier, in der Anonymität der großen Metropole, drohen die ahnungslosen Menschen seiner aufgefrischten Faszinationskraft zu verfallen wie einer Droge. Als erste opfert Minas Freundin Lucy der lockenden Welt abgründiger Leidenschaft ihre Ehe und ihr Leben. Der versierte Vampirjäger van Helsing – in der Not herbeigerufen – kann ihr nicht mehr helfen. Besser gelingt es dem Arzt, Mina beizustehen, die Widerstand zu leisten versucht, da sie nicht wie Lucy als blutgierige Untote enden möchte. Doch Dracula hat sich in Mina verliebt und setzt alles daran, ihren Widerstand zu brechen.

Es braucht den vollen Einsatz eines Spezialisten wie Van Helsing und seiner Verbündeten Jack, Arthur, Jonathan und Quincey, den Vampir zu bekämpfen. Schließlich ist er es jedoch selbst, der seine Unsterblichkeit um Minas willen opfert: „Wie ein Gift wirkt mein Kuss, meine Welt ist brutal. Ich will nicht, dass Du verendest in Blutrausch und Qual …“

Zum Hauptdarsteller Christian Venzke (Dracula):

Der gebürtige Berliner arbeitete in München, Augsburg und Innsbruck als Balletttänzer, bevor er 1990 die Musicalbühne für sich entdeckte. Kleinere Rollen wichen bald größeren Aufgaben wie „Danny“ in „Grease“, „Brad“, „Frank’n’Furter“ und „Riff-Raff“ in „The Rocky Horror Show“. Höhepunkte seiner Karriere waren „Der Tod“ in der Wiener „Elisabeth“-Produktion und „Dr. Jekyll/Mr. Hyde“ in der deutschsprachigen Erstaufführung von „Jekyll & Hyde“ in Bremen. Danach folgte ein Engagement an den Berliner Friedrichstadtpalast und Engagements in St. Gallen.

Christian Venzke erarbeitete auch diverse Galaprogramme und ist außerdem als Choreograph tätig.

Im Januar 2012 wird er bei acht Vorstellungen in Auerbachs Keller Leipzig die Titelrolle von „Faust – Die Rockoper“ übernehmen.

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Autor des Artikels: Susanne Gröschke