Musicalszene - das Webportal für Musicalfans

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie gemäß unserer Cookie-Richtlinie allen Cookies zu. Weitere Optionen/Datenschutz
Musical Chicago in Berlin

Erste Präsentation des Boxringes für Musical Rocky in Hamburg

Am gestrigen Tag, 7. März 2012, wurde im TUI Operettenhaus Hamburg in Anwesenheit von Co-Produzent und Boxweltmeister Wladimir Klitschko erstmals der Boxring präsentiert, der im Musical „Rocky“ eine herausragende Rolle spielen wird: in fast jeder Szene wird er zu sehen sein.

Der Boxring von sechs mal sechs Metern, aus massivem Stahl und mit einem Gewicht von gut drei Tonnen, kann um 180 Grad gedreht werden und ist multifunktional einsetzbar. Mal wird er zur Projektionsfläche, dann wieder zu einer Mauer oder zur Decke eines Appartements. Im Bühnenbild wird er mit einem Kransystem bewegt, wie es normalerweise für Schiffscontainer verwendet wird.

Termine und Tickets für Rocky in Hamburg

Rocky Musical
Co-Produzent und Boxweltmeister Wladimir Klitschko im Rahmen der Bauprobe zu „Rocky – Das Musical“ im TUI Operettenhaus Hamburg, 7. März 2012, ©Stage Entertainment

Höhepunkt ist dann der finale Kampf von Rocky Balboa gegen Apollo Creed. Dafür wird das Kulissenteil bis in den Zuschauerraum hinein gefahren.

Clemens Weissenburger, Technical Supervisor von Stage Entertainment: „Der Boxring wird über die ersten sechs Reihen fahren. Die Zuschauer, die dort sitzen, nehmen während der Show ihre Plätze auf der Bühne ein. Dort bilden sie zusammen mit Darstellern des Musicals das Publikum des Boxkampfes, sind hautnah dabei. So etwas hat es weltweit im Theater noch nicht gegeben. Auf diesen Plätzen wird man die Schläge von Rocky fast spüren können.“

Rocky Musical
Co-Produzent und Boxweltmeister Wladimir Klitschko im „Boxring“ von „Rocky – Das Musical“, Hamburg, 7. März 2012, ©Stage Entertainment

Co-Produzent und Boxweltmeister Wladimir Klitschko ergänzt: „In diesem Musical gibt es pures Boxfeeling. Ein Boxkampf hat eine ganz besondere Energie, die sich aufs Publikum überträgt. Ich bin sicher, dass dies auch bei ‚Rocky’ gelingen wird. Die Zuschauer werden Gänsehaut bekommen. Beim Finale wird es die Leute nicht auf den Stühlen halten.“

„Der Boxkampf zwischen Rocky und Apollo ist ein Highlight im Film und wird definitiv auch ein Highlight im Musical werden“, so Ulf Maschek, Executive Producer von Stage Entertainment. „Wir wollen das Boxen glaubhaft ins Theater bringen. Das Publikum soll das Adrenalin, die Dramatik und die Action des Kampfes hautnah spüren.“

Verwandte Artikel:

Alle Artikel zum Musical „Rocky“ in Hamburg

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Autor des Artikels: Susanne Gröschke