Musicalszene - das Webportal für Musicalfans


Warning: fopen(): Filename cannot be empty in /homepages/43/d17574142/htdocs/musicalszene-de/track/includes/counter.php on line 29

Warning: fwrite() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/43/d17574142/htdocs/musicalszene-de/track/includes/counter.php on line 42

Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /homepages/43/d17574142/htdocs/musicalszene-de/track/includes/counter.php on line 43
Musical Chicago in Berlin

FreilichtSpiele Tecklenburg 2018 mit den Musicals Les Misérables, Spamalot und Peter Pan

Traditionelle Pfingstgala am 21. Mai 2018

Die FreilichtSpiele Tecklenburg präsentieren auch in der neuen Saison 2018 zwei hochkarätige Musicals sowie ein Familienmusical. Die beliebte Pfingstgala findet am 21. Mai 2018 statt.

Auf dem Sommerprogramm 2018 steht eine Neuinszenierung des Musicals „Les Misérables“, die am 22. Juni Premiere feiert und bis zum 15. September 2018 in 26 Vorstellungen zu sehen ist. Die FreilichtSpiele garantieren immer Qualität und versprechen auch für dieses Musical Top-Darsteller, für die das Casting bereits seit Monaten läuft.

FreilichtSpiele Tecklenburg 2018
©FreilichtSpiele Tecklenburg

Vom 20. Juli bis 7. September schließlich steht „Monty Python’s Spamalot“ auf dem Spielplan. Das Musical wird in deutscher Sprache aufgeführt und offeriert Comedy-Unterhaltung als Musical – mit Spaß, gekoppelt mit guter Unterhaltung, nicht platt, sondern in guter englischer Tradition voll Ironie.

Das Familien-Musical „Peter Pan“ hat am 20. Mai 2018 Premiere und wird mit dreißig Vorstellungen bis zum 29. August 2018 gespielt. Live gesungen und gespielt von zehn Musical-Profis, mit mehr als fünfzig Kindern und Jugendlichen inszeniert und in der Kulisse der Bühne Tecklenburg aufgeführt, gibt es Spannung, Spaß und viel Musik für die ganze Familie.

Der Vorverkauf für die Saison 2018 startet am 15. November 2017 um 10:00.

Verwandte Artikel:

Alle Artikel zu den FreilichtSpielen Tecklenburg

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Autor des Artikels: Susanne Gröschke

Einen Kommentar schreiben