Musicalszene - das Webportal für Musicalfans

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie gemäß unserer Cookie-Richtlinie allen Cookies zu. Weitere Optionen/Datenschutz
Musical Chicago in Berlin

Jesus Christ Superstar April 2011 im Ronacher Wien

Erstmals seit der großen Wiedereröffnung im Jahr 2008 wird Andrew Lloyd Webbers Rockoper „Jesus Christ Superstar“ wieder im Wiener Ronacher zu sehen sein: vom 21. bis 24. April 2011.

Aufgeführt wird eine konzertante, in englischer Sprache gesungene Fassung.

Zur prominenten Besetzung zählen Drew Sarich in der Hauptrolle, Alexander di Capri, Caroline Vasicek, Rob Fowler, Andreas Lichtenberger, Norbert Kohler, Dennis Kozeluh, Melanie Ortner und weitere.

Jesus Christ Superstar Drew Sarich
Drew Sarich spielt die Hauptrolle in JCS Wien 2011, ©VBW/Isabell Schatz

Das Stück erzählt die letzten sieben Tage von Jesus Christus in Jerusalem aus der kritischen Sicht des Judas. Es geht um die Liebe Maria Magdalenas zu Jesus, das letzte Abendmahl, das Urteil Herodes und den Verrat von Judas, der zum Kreuzweg Jesus und schlussendlich zu seinem Tod führt.

Regie führt Dennis Kozeluh. Es spielt das Orchester der Vereinigten Bühnen Wien unter der Leitung von Koen Schoots.

Die Besetzung:

Jesus: Drew Sarich
Maria Magdalena: Caroline Vasicek
Judas: Mischa Mang
Simon/Annas: Rob Fowler
Pilatus: Alexander di Capri
Petrus: Norbert Kohler
Herodes: Andreas Lichtenberger
Kaiphas: Dennis Kozeluh
Soulgirl: Cornelia Braun, Melanie Ortner, Marle Martens

Kreativteam:

Komponist: Andrew Lloyd Webber
Autor: Tim Rice
Regie: Dennis Kozeluh
Musikalische Leitung: Koen Schoots
Orchester: Vereinigte Bühnen Wien

Tim Rice und Andrew Lloyd Webber hatten sich mit „Joseph and the technicolor dreamcoat“ erstmals an einem Bibelstoff versucht. 1969 brachten sie in England und den USA eine Single „Superstar“ heraus. Daraus entwickelte sich bis 1971 eine Rock-Oper, die zunächst als Album erschien. Im Juli 1971 wurde sie in Pittsburgh konzertant, am 12. Oktober des gleichen Jahres dann im Mark Hellinger Theater in New York uraufgeführt.

Von 1972 bis 1981 liefen 3358 Vorstellungen von „Jesus Christ Superstar“ im Londoner West End. Ein Jahr später folgte die Verfilmung bei Universal. Österreichische Erstaufführung war 1981 im Theater an der Wien.

Spieltage: 21., 22., 23. und 24. April 2011

Tickets unter musicalvienna.at

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Autor des Artikels: Susanne Gröschke