Musicalszene - das Webportal für Musicalfans

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie gemäß unserer Cookie-Richtlinie allen Cookies zu. Weitere Optionen/Datenschutz
Musical Chicago in Berlin

Musical Rocks … Cologne

31. Dezember 2010 bis 8. Januar 2011 exklusiv im Musical Dome Köln

Die spektakuläre Musical-Hit-Show „Musical Rocks”, bereits 2009 im Wiener „Arsenal“ gefeiert, kommt für eine Woche in den Musical Dome Köln.

Die Solisten sind Mathias Edenborn, Nadine Schreier, Michael Eisenburger, Franziska Schuster, Anke Fiedler und Cedric Lee Bradley. Sie werden begleitet von einer herausragenden Band und einem energiegeladenen Tanzensemble.

Musical Rocks
“Musical Rocks“ 2009, ©BB Promotion/Rolf Bock

Präsentiert werden die größten Rocksongs und Balladen der Musicalgeschichte aus „Tanz der Vampire“, „Elisabeth“, „We will rock you“, „Grease“, „Mamma Mia!“, „Hair“ und vielen anderen – energiegeladen choreographiert und mit der Power eines Live-Konzertes.

Der Vorverkauf ist bereits eröffnet:

Musical Rocks – Termine und Tickets

Musical Rocks

Die Vorstellungstermine:

Freitag (Silvester), 31. Dezember 2010 – Preview
Sonntag, 2. Januar 2011 – Premiere
4. bis 8. Januar 2011 (mit zwei Shows am 8. Januar 2011)

Das Programm:

Act 1

Time Warp – The Rocky Horror Show
Lady Marmalade – Moulin Rouge
Aquarius/Let the sun shine in – Hair
What a feeling – Miami Nights
Beauty and the beast
Hairspray
You’re the one that I want – Grease
High School Musical
She’s like the wind/Time of my life – Dirty Dancing
One day I’ll fly away – Moulin Rouge

Act 2

Der letzte Tanz – Elisabeth
Das Phantom der Oper
Jesus Christ Superstar/What’s the buzz – Jesus Christ Superstar
Totale Finsternis – Tanz der Vampire
Miami Nights
Saturday Night Fever
Xanadu
You must love me/Don’t cry for me, Argentina – Evita
The circle of life – Lion King
Mamma Mia!
Sweet Transvestite – The Rocky Horror Show
We will rock you

Die Solisten:

Anke Fiedler

Anke Fiedler

Anke Fiedler absolvierte ihr Studium an der Universität der Künste in Berlin, stand jedoch bereits vor Beginn ihrer Ausbildung in zahlreichen Produktionen bei einer freien Theatercompany in Magdeburg auf der Bühne. Während ihres Studiums spielte sie unter anderem in „Into the woods“ (Kurt-Weill-Festspiele Dessau) und „How to succeed in Business?“ an der Neuköllner Oper Berlin.

Kurze Zeit später verkörperte sie in der Erstbesetzung die „Liz“ in „Chicago“ in München und Basel. Nach weiteren Engagements spielte sie von 2003 bis 2005 spielte im Colosseum Theater Essen die „Amneris“ in „Aida“ und anschließend im Rock-Musical „Hedwig“ im Metropol-Theater Wien.

Nach einigen Fernseharbeiten spielte sie neben Heike Makatsch und Jasmin Tabatabai im Kinofilm „Gripsholm“ sowie in „Qi“ im Friedrichstadtpalast Berlin.

www.anke-fiedler.de

Nadine Schreier

Nadine Schreier

Nach ihrem Abitur erhielt die gebürtige Hamburgerin aufgrund herausragender künstlerischer Leistungen das von Joop van den Ende gestiftete Stipendium an seiner Academy in Hamburg. Noch während ihrer Ausbildung wurde sie an das Theater des Westens geholt, um die Rolle der „Constance“ in „3 Musketiere“ zu spielen, in der sie später auch als Premierenbesetzung im Apollo Theater Stuttgart brillierte. Weitere Hauptrollen folgten.

Bei den Sommerfestspielen 2008 in Tecklenburg spielte sie neben Thomas Klotz die Hauptrolle „Ariel“ im Tanzmusical „Footloose“. In einer weiteren Hauptrolle war sie zuletzt im Stadttheater St. Gallen bei „Hairspray“ zu erleben.

Nadine Schreier ist auch als Studiosängerin und Synchronsprecherin aktiv und außerdem Botschafterin von „Fans for Kids“.

www.nadineschreier.de

Franziska Schuster

Franziska Schuster

Schon bis zu ihrem Abitur 2005 und während ihres Studiums der Zahnmedizin sammelte Franziska Schuster vielfältige Bühnenerfahrungen.

Sie war Chormitglied ihres Gymnasiums und stand bei Kindertheater- und Schulaufführungen auf der Bühne. Im Bereich Tanz erhielt sie ab 1997 mehrjährigen Unterricht. Von 2004 bis 2009 war sie Sängerin, Saxophonistin und Klarinettistin einer Cover-Band.

2008 war Franziska Schuster Finalistin und Drittplatzierte in der Sat1-Castingshow „Ich Tarzan, Du Jane!“ und Solistin in der Costelloe Dance Foundation Gala im TUI Operettenhaus Hamburg. In dieser Zeit erhielt Franziska ein mehrmonatiges individuelles Stipendium an der Joop van den Ende Academy Hamburg, bevor sie Solistin der bundesweiten Tournee-Produktion „Musical Fieber“ wurde.

Anfang 2009 war Franziska Schuster in „Pia Douwes präsentiert Musical-Stars“ in Hamburg und München zu sehen. Danach kehrte sie an die Joop van den Ende Academy zurück, wo sie zur Zeit ihre dreijährige Ausbildung in Gesang, Tanz und Schauspiel bei renommierten Dozenten und Darstellern unter der künstlerischen Leitung von Perrin Manzer Allen fortsetzt.

Mathias Edenborn

Mathias Edenborn

Der gebürtige Schwede wurde an der Kulturama School of Arts und an der Royal Music Academy in Stockholm ausgebildet. Seinem Debüt als „Tony“ in der „West Side Story“ folgten in Stockholm noch weitere Hauptrollen, so unter anderem „Chris“ in „Miss Saigon und „Peter“ in Sondheims „Company“.

In Stuttgart war er „Fiyero“ in „Wicked – Die Hexen von Oz“, und in Wien “Benvoglio“ in „Romeo und Julia“ am Raimundtheater und „Radames“ in Elton John’s „Aida“ Amstetten.
In Deutschland kennt man ihn vor allem als „Graf von Krolock“ in „Tanz der Vampire“ Stuttgart und Berlin und als „Fiyero“ in „Wicked – Die Hexen von Oz“.

Im Sommer 2011 wird er im Schlossparktheater Fulda als „Gerold“ in der Welturaufführung des Musicals “Die Päpstin“ zu sehen sein.

www.mathias-edenborn.com

Michael Eisenburger

Michael Eisenburger

Nach seinem klassischen und modernen Gitarrenstudium an der Essener Folkwang-Schule
tourte er international als Musiker in diversen Rock- und Metal-Bands und schließlich mit seiner eigenen Band Recbow, bis er 1999 zu „Little Shop of Horrors“ und damit zum Genre Musical stieß.

Der charismatische Rocktenor aus dem Ruhrpott, der bereits mit Phil Collins zusammenarbeitete, ist dem Musicalpublikum aus zahlreichen Großproduktionen bekannt. Seine erste Hauptrolle war „Galileo“ in „We will rock you“, die er in Köln, Zürich und in Wien verkörperte.

Zu seinen weiteren Rollen gehörten unter anderem „Enjolras“ in „Les Misérables“, „Judas“ in „Jesus Christ Superstar“, „Galahad“ in „Spamalot“ sowie die männliche Hauptrolle „Rich“ in „Ich will Spaß!“ am Colosseum Theater Essen.

www.michael-eisenburger.de

Cedric Lee Bradley

Cedric Lee Bradley

Cedric Lee Bradley begann seine Ausbildung an der High School for the Performing and Visual Arts in seiner Heimatstadt Houston,Texas und setzte sie dann an der University of New York fort, um dort vor allem seine tänzerischen Fähigkeiten auszubauen. In New York war er Solotänzer in verschiedenen Companys. Es folgten Engagements für „West Side Story”, “42nd Street”, “Anything Goes” und andere.

1995 führte ihn sein Weg nach Österreich, wo er in verschiedenen Produktionen als Tänzer und Sänger arbeitete. Er betätigte sich auch in anderen Musikbereichen und kann mittlerweile auf 18 erfolgreiche Veröffentlichungen als Künstler, Produzent und Songwriter zurückblicken. Seine erfolgreiche Tätigkeit als Choreograph und Regisseur reicht von Musical und Operette bis zu Kabarett, Gala und Shows.

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Autor des Artikels: Susanne Gröschke