Musicalszene - das Webportal für Musicalfans

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie gemäß unserer Cookie-Richtlinie allen Cookies zu. Weitere Optionen/Datenschutz
Musical Chicago in Berlin

Musical Rocky feiert im November 2012 Weltpremiere in Hamburg

„Rocky – Das Musical“ wird im November 2012 im TUI Operettenhaus Hamburg seine Weltpremiere feiern.

Der Vorverkauf hat begonnen:
Termine und Tickets für Rocky in Hamburg

Es ist die neueste Eigenproduktion von Stage Entertainment, gemeinsam mit Sylvester Stallone sowie Wladimir und Vitali Klitschko mit einem Produktionsbudget von mehr als fünfzehn Millionen US-Dollar. Das Musical wird auf der Basis des gleichnamigen Films aus dem Jahr 1976 entwickelt.

Das derzeit im TUI Operettenhaus laufende Musical „Sister Act“ wird im Herbst 2012 enden und dann an ein anderes Stage Theater wechseln.

Rocky Musical
Rocky – Das Musical, ©Stage Entertainment

Alle bekannten „Rocky“-Filmfiguren werden auch Teil der Bühnenversion sein: Rocky Balboa, Adrian, die die Liebe seines Lebens wird, deren Bruder Paulie, Rockys Trainer Mickey und sein Boxkampf-Gegner Apollo Creed. Das Musical will die Emotionen, Sehnsüchte, Rückschläge und Erfolge der Figuren mit den Ausdrucksformen des Musiktheaters zeigen.

Auch alle bekannten Filmsongs soll das Musical enthalten – so u.a. „Gonna fly now“, „Eye of the tiger“ und „Take you back“ – jedoch auch zwanzig neu geschriebene Songs von Lynn Ahrens (Lyrics) und Stephen Flaherty (Musik). Autor des Musicals ist Thomas Meehan, dreifacher Tony Award Gewinner. Alex Timbers hat die Regie übernommen. Für das Bühnenbild zeichnet Chris Barreca verantwortlich, die Choreographie entwickelt Kelly Devine.

Rocky Musical
Szene aus dem Workshop zu „Rocky – Das Musical“, ©Stage Entertainment

Johannes Mock-O’Hara, Geschäftsführer Stage Entertainment Deutschland: „Vor knapp zwei Jahren hatten wir die Idee, aus ‚Rocky’ ein Musical zu machen. Aber wir wussten von Anfang an, dass dies die wohl größte Herausforderung unserer Unternehmensgeschichte würde. Wir mussten starke Partner, schlicht das beste Kreativteam der Welt finden, um aus diesem Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Und natürlich wäre gar nichts möglich gewesen ohne den Segen von Sylvester Stallone.“

„Rocky“ war ein weltweiter Kinoerfolg und hatte fünf Fortsetzungen. Der Film war für zehn Oscars nominiert und gewann drei, darunter als „Bester Film“. Die Hauptrolle in „Rocky“ bedeutete den Durchbruch für Hollywood-Legende Sylvester Stallone, der nun auch Co-Produzent des Musicals ist.

Stallone: „Rocky ist ein toller Charakter. Ein einfacher, bodenständiger Kerl mit großartiger Einstellung und voller ehrlicher Gefühle. Er kämpft für etwas, wonach sich jeder Mensch sehnt: Würde und Glücklichsein.“ Ebenfalls als Co-Produzent fungiert Kevin King Templeton, langjähriger Vertrauter von Stallone und Geschäftsführer seiner Produktionsfirma Rogue Marble.

Co-Produzenten des Musicals sind weiterhin die Boxweltmeister Wladimir und Vitali Klitschko. „Die ‚Rocky’-Filme haben wir als kleine Jungen gesehen. Sylvester Stallone war der Grund, dass wir uns überhaupt für das Boxen begeistert haben“, sagt Wladimir Klitschko. „Wir sind stolz, dieses Theaterprojekt unterstützen zu können.“

Die beiden Brüder wollen ihre gesamte Box-Erfahrung in das Projekt einbringen. Zusammen mit dem Fight-Choreographen Steven Hoggett wollen sie sicherstellen, dass das Bühnen-Box-Erlebnis mindestens so adrenalingeschwängert ist, als wäre man bei einem realen Boxkampf dabei.

Rocky Musical
Szene aus dem Workshop zu „Rocky – Das Musical“, ©Stage Entertainment

Nach mehr als einem Jahr Vorbereitungszeit fand im April 2010 im New Yorker Lincoln Center ein erstes Reading des Musicals vor Sylvester Stallone statt. Das endgültige „Go!“ für die Schlussentwicklung des Musicals fiel vor kurzem nach einem Workshop im Brooklyn Lyceum, New York.

Fotos von der Pressekonferenz zu “Rocky – Das Musical” am 20. November 2011 in Hamburg:

Rocky Musical
Pressekonferenz zum Musical „Rocky“ am 20. November 2011 in Hamburg, v.l.: Johannes Mock-O’Hara (Stage Entertainment), Sylvester Stallone, Michael Hildebrandt (Stage Entertainment), Wladimir Klitschko, Vitali Klitschko, ©Stage Entertainment

Rocky Musical
Sylvester Stallone auf der Pressekonferenz zum Musical „Rocky“ am 20. November 2011 in Hamburg, ©Stage Entertainment

Rocky Musical
Pressekonferenz zum Musical „Rocky“ am 20. November 2011 in Hamburg, v.l.: Michael Hildebrandt (Stage Entertainment), Wladimir Klitschko, Sylvester Stallone, Johannes Mock-O’Hara, Vitali Klitschko, ©Stage Entertainment

Nächste Produktionsschritte sind nun die deutsche Übersetzung sowie die Weiterentwicklung des Bühnenbildes, der Kostüme und der Choreographie.

Musical „Rocky“ – Die Rollen:

Rocky
Adrian
Mickey, Rockys Trainer
Paulie, Adrians Bruder
Apollo Creed, Boxchampion
Gloria, Freundin von Paulie und Kollegin von Adrian
Gazzo, Gangster, Kredithai
Buddie, Gazzos Bodyguard
Ergens, Produzent
Apollos Manager
Angie, Freundin von Gloria
Marie, Freundin von Gloria
Joanne
Linda McKenna

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Autor des Artikels: Susanne Gröschke