Musicalszene - das Webportal für Musicalfans

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie gemäß unserer Cookie-Richtlinie allen Cookies zu. Weitere Optionen/Datenschutz
Musical Chicago in Berlin

Tournee von Mayumana – The Show Revolution durch Deutschland, Österreich und die Schweiz

Fulminante Deutschland-Premiere am 12. Juli 2013 in der Komischen Oper Berlin

Am Freitag, 12. Juli 2013, feierte das Publikum in der Komischen Oper Berlin mit minutenlangen Standing Ovations, Jubel und Begeisterungsschreien die Deutschlandpremiere der Show „Momentum“ von „Mayumana“ und den Start ihrer Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Das Publikum, das schon während der Show immer wieder Szenenapplaus spendete, hielt es am Ende dieser spektakulären Vorstellung nicht mehr auf den Sitzen. Zehn Künstler aus verschiedenen Nationen hatten achtzig Minuten ohne Pause mit purer Leidenschaft und aus vollstem Herzen getanzt, getrommelt, gebeatboxt, gesungen und das Premierenpublikum rundum gefesselt und begeistert.

Termine und Tickets für die Mayumana-Tournee

Mayumana
Mayumana – The Show Revolution – mit ihrer Show “Momentum” auf Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz, ©Semmel Concerts/Nilz Böhme

„Momentum“ heißt die Show, in deren Mittelpunkt die Zeit steht. Mal verrinnt sie langsam, mal rauscht sie schnell vorbei, jeder Augenblick ist einzigartig und vergänglich. Und so existieren auch die Ton- und Videosequenzen, die während der Show und mit der Beteiligung des Publikums entstehen, nur bis zu ihrem Ende und werden danach gelöscht. Das macht jede Vorstellung zu einem Unikat – kein Besucher wird dieselbe Show nochmals erleben können.

Mayumana
“Cajons“, Mayumana – The Show Revolution, ©Semmel Concerts/Nilz Böhme

Die Hauptelemente des Showgewitters für alle Sinne sind Collagen aus Rhythmus, Bewegung und Klang, Licht- und Videoeffekte. Auf Instrumenten wie Trommeln und Gitarren, aber auch Cajons – Klangkisten aus Holz, Amphoren, Gläsern und Wasserbehältern, dem Bühnenboden und an den Wänden von übereinander gestapelten, mit Sensoren ausgestatteten Klangkabinen entsteht ein mitreißender Sound, der schnell ins Publikum übergreift. Dieses hat in einigen Teilen der Show auch Gelegenheit, die Musik zu beeinflussen. Etwa bei „Handles“, wenn von oben Seile ins Publikum schweben, mit denen verschiedene Töne erzeugt werden können. So lassen die Künstler gemeinsam mit dem Publikum etwa den Big Ben erklingen oder „Smoke on the water“.

Mayumana
“Cajons“, Mayumana – The Show Revolution, ©Semmel Concerts/Nilz Böhme

Ebenso zieht sich die Tanzleidenschaft der Performer mit vielen überraschenden Choreographien durch die gesamte Show – Streetdance, HipHop, Rock, Steptanz, Latein, Ballett- und Akrobatik-Elemente sind zu sehen. Mal scheinen die Tänzer zu schweben, mal durch die Luft zu fliegen, oft sind die Bewegungen schneller als das Auge. Bewundernswert ist die Körperbeherrschung und die Koordination auf die Zehntelsekunde genau, insbesondere bei „Podium“ am Ende der Show, wo die Performer aus verschiedenen Richtungen immer schneller auf ein vergleichsweise kleines Podium springen, in dessen Mitte Sergio Braams sitzt und Percussion spielt.

Mayumana
”Podium”, Mayumana – The Show Revolution, v.l.: Tal Magen, Sergio Braams, Yael Yamin, ©Semmel Concerts/Nilz Böhme

Herausgehoben sei auch Ido Kagan, Keyborder, Gitarrist und begnadeter Beatboxer, der auch die Video- und Tonkunst während der Show entstehen lässt. Bei „Beatbox“ erzeugt er selbst die außergewöhnlichsten Töne, mischt sie dann mit Geräuschen aus dem Publikum, vervielfältigt und sampelt. Am Ende steht ein Klangteppich, der ein Hit in jeder Lounge wäre und den es so nur an diesem Abend gibt. Sein komödiantisches Können beweist er außerdem vor Beginn der Show, wenn er mit dem Publikum spielt. In der Preshow ist die Benutzung von Handys, Fotos und Postings auf die Momentum-Europe-Facebookseite ausdrücklich erwünscht und das Publikum im Saal hat großes Vergnügen daran.

Mayumana
Mayumana – The Show Revolution, ©Semmel Concerts/Nilz Böhme

„Mayumana“, der Name der Künstlergruppe, die fast einhundert Mitglieder aus zwanzig Nationen umfasst und in Tel Aviv ihr eigenes Theater hat, kommt aus dem Hebräischen und bedeutet „Können, Fähigkeiten“ – und diesem Namen machen die Performer dieser erstmaligen Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz alle Ehre. Sie begeisterte bereits vier Millionen Menschen in rund dreißig Ländern.

Die Show ist „ganz großes Handwerk“, und „die Menschen sollen lächelnd das Theater verlassen“, so Iris Berben, die die Schirmherrschaft über diese Tournee übernommen hat. In ihrer Eigenschaft als Unterstützerin des Vereins „Gesicht zeigen“ engagiert sich sie sich gegen Ausgrenzung und Antisemitismus. „Mich begeistert die internationale Idee, die hinter dieser eigenwilligen und kraftvollen Show von Künstlern steht“, sagt sie zu ihrem Engagement. Außerdem fühlt sie sich mit Israel, dem Gründungsort von „Mayumana“, seit über dreißig Jahren eng verbunden. So erzählte sie den Künstlern von „Gesicht zeigen“, und diese erklärten sich bereit, einen Teil des Eintrittsgeldes jeder Show an den Verein zu spenden.

Bis zum 21. Juli 2013 gastiert Mayumana noch in der Komischen Oper Berlin, danach folgen Tourneestationen in Deutschland, Wien und Basel.

Tourneetermine:

Berlin, Komische Oper: 12. bis 21. Juli 2013
Bremen, Musical Theater: 23. bis 28. Juli 2013
Hamburg, Thalia Theater: 30. Juli bis 11. August 2013
Essen, Colosseum Theater: 13. bis 18. August 2013
Düsseldorf, Capitol Theater: 20. bis 25. August 2013
Frankfurt a. M., Jahrhunderthalle: 28. August bis 1. September 2013
Stuttgart, Theaterhaus: 3. bis 8. September 2013
Wien, Museumsquartier Halle E: 10. bis 15. September 2013
Basel, Musical Theater: 17. bis 22. September 2013

Mayumana
Mayumana – The Show Revolution, ©Semmel Concerts/Nilz Böhme

Die Performer:

Premiere 12. Juli 2013, Komische Oper Berlin:

Almog Ben Horin (Israel), Ido Kagan (Israel), Omer Zeret (Israel), Sergio Braams (Curacao), Shachar Gredy (Israel), Silvia Garcias De Ves (Spanien), Tal Magen (Israel), Talia Bik (Israel), Tim Vranken (Belgien), Yel Yamin (Israel)

Weitere Tournee-Cast:

Aka Jean Claude Thiemele, Asaf Yaniv, Hagar Enosh, Itamar Dari, Mor Polanuer, Reut Rotem, Ron Freund, Sylvie Planche, Tal Levy

Setlist:

Preshow
Walking and Running
Heart Beat
A Capella
Cajons
Beatbox
Water
Solo
Handles
Cubes
Guitars
Pretty Woman
End Cubes
V.J.
Lights
Podium
Chaser + End Part

Mayumana
“Cubes“, Mayumana – The Show Revolution, ©Semmel Concerts/Nilz Böhme

Das Team:

Kreative und künstlerische Leiter: Eylon Nuphar, Boaz Berman
Künstlerischer Berater, Videokunst, musikalische Bearbeitung, Effekte : Ido Kagan
Künstlerische Berater: David Ottone, Giuliano Peparini
Musik, Texte und Arrangements: Eylon Nuphar, Boaz Berman
Kostüme, Requisiten, Bühnendesign: Yaron Zino, Danni Bar-Shai, Hadas Zur
Lichtdesign: Eylon Nuphar, Roy “Junior” Milo
Technik- und Sounddesign: Amir Schorr
Setdesign: Sukhanov Yuri, Sukhanov, Workshop-Stage arts technologies
Videokunst: Michael Kramenko
Malerei: Sukhanov Dimitri
Uhren und Mechanik: Eran Keshet
Künstlerische Koordination: Aka Jean Claude Thiemele

Mayumana – Offizielle Website zur Tournee mit Infos, Fotos, Videos

Mayumana – Offizielle Facebookseite zur Tournee

Momentum Europe – Die Live-Facebookseite während der Shows

www.gesichtzeigen.de

Post to Twitter Post to Facebook Post to MySpace


Autor des Artikels: Susanne Gröschke